Grill & Fleisch

Was ist beim Umgang mit Hackfleisch wichtig?

Der Offenverkauf von Hackfleisch untersteht strengen gesetzlichen Bestimmungen. Das dafür bestimmte Fleisch darf erst am Verkaufstag zerkleinert und gehackt werden. Es muss ununterbrochen gekühlt aufbewahrt und am selben Tag verkauft werden, weil es sehr leicht verdirbt. Von der Herstellung bis zur Abgabe an den Kunden muss die Kühlkette eingehalten werden. Hackfleisch ist zum Sofortverbrauch bestimmt. Es sollte daher idealerweise am selben Tag, spätestens aber am Folgetag verwendet (Verfalldatum beachten) oder portionenweise tiefgekühlt (Haltbarkeit zwei bis drei Monate) werden. Gerichte aus gekochtem Hackfleisch können zwei Tage im Kühlschrank oder zwei bis drei Monate im Tiefkühler aufbewahrt werden.

Tipp: Dauert der Weg vom Geschäft nach Hause etwas länger, kann man das Hackfleisch in einer Kühltasche mit Kühlelementen transportieren. Auch bereits abgepacktes Hackfleisch sollte ständig gekühlt werden.