Was ist beim Umgang mit Hackfleisch wichtig?
Grill & Fleisch

Was ist beim Umgang mit Hackfleisch wichtig?

Der Offenverkauf von Hackfleisch untersteht strengen gesetzlichen Bestimmungen.

  • Das dafür bestimmte Fleisch darf erst am Verkaufstag zerkleinert und gehackt werden.
  • Es muss ununterbrochen gekühlt aufbewahrt und am selben Tag verkauft werden, weil es sehr leicht verdirbt.
  • Von der Herstellung bis zur Abgabe an den Kunden muss die Kühlkette eingehalten werden.
  • Hackfleisch ist zum Sofortverbrauch bestimmt. Es sollte daher idealerweise am selben Tag, spätestens aber am Folgetag verwendet (Verfalldatum beachten) oder portionenweise tiefgekühlt (Haltbarkeit zwei bis drei Monate) werden.
  • Gerichte aus gekochtem Hackfleisch können zwei Tage im Kühlschrank oder zwei bis drei Monate im Tiefkühler aufbewahrt werden.

Tipp: Dauert der Weg vom Geschäft nach Hause etwas länger, kann man das Hackfleisch in einer Kühltasche mit Kühlelementen transportieren. Auch bereits abgepacktes Hackfleisch sollte ständig gekühlt werden.

Rezepte & Kochideen

Hackfleisch-Rezepte

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.