Schweizer Milch­pro­du­zen­tenGemeinsam stark - zusammen er­folg­reich

News aus der Milchwelt

RSS abonnieren
16.01.2017|Quelle: agrarheute.com

Milchpreis: Das zahlten 15 führende EU-Molkereien im November

Die EU-Erzeugermilchpreise stiegen im November weiter an. Im Schnitt zahlten 15 führende Molkereien 30,86 Cent netto/kg Rohmilch.

16.01.2017|Quelle: Topagrar.com

Russland weiter auf Milch-Import angewiesen

Nachdem die russische Milchproduktion zuletzt gesunken ist, dürfte das Land trotz einer voraussichtlich rückläufigen Nachfrage auch 2017 auf die Einfuhr von Molkereiprodukten angewiesen sein.

13.01.2017|Quelle: landwirtschaft.ch

SMP: Swissness ist für die Schweizer Milch eine Chance

Eine Studie der Schweizer Milchproduzenten (SMP) zeigt, dass 80 Prozent der Konsumenten bereit sind, für Schweizer Milch und Milchprodukte einen Mehrpreis zu bezahlen. Und: Die wichtigsten vermarktbaren Mehrwerte werden auf dem Bauernhof geschaffen. Daher muss ein Teil des Mehrerlöses unbedingt beim Milchproduzenten ankommen, fordern die SMP.

13.01.2017|Quelle: bauernzeitung.ch

Produzenten-Organisationen wichtig für krisenfesten Milchmarkt

Der Deutsche Bauernverband (DBV) will sich für starke Milchproduzenten-Organisationen einsetzen. Nur so könne eine gute Verhandlungs-Position erreicht werden.

12.01.2017|Quelle: schweizerbauer.ch

Solar-Milchkühlung für Bauern

Forscher der Universität Hohenheim haben eine Solar-Kühlanlage und eine optimierte Fütterungsstrategie für Milchkühe von Kleinbauern in Tunesien und Kenia entwickelt.

12.01.2017|Quelle: schweizerbauer.ch

Impressionen Donnerstag

Heute findet der erste Tag der Swiss Expo statt. Hier finden Sie die Impressionen rund um den ersten Schautag.

11.01.2017|Quelle: topagrar.com

EU-Milchpreis steigt auf über 30 Cent

Im November 2016 zahlten die europäischen Molkereien im Schnitt 30,86 ct/kg für eine Standardmilch mit 4,2 % Fett und 3,4 % Eiweiß. Das waren 1,67 ct/kg mehr als im Oktober 2016 und 1,56 ct/kg mehr als im November 2015. Das geht aus dem Preisvergleich des niederländischen Bauernverbandes (LTO) hervor.

Weiterempfehlen
Drucken