Schweizer Milch­pro­du­zen­tenGemeinsam stark - zusammen er­folg­reich

SMP Aktuell

RSS abonnieren
06.07.2018|Stellungnahmen|MilchpolitikPDF

Änderung des Tierseuchengesetzes

Um die Nutztierbestände möglichst frei von Tierseuchen halten zu können, ist die Rückverfolgbarkeit des Tierverkehrs sehr wichtig. Die Tierverkehrsdatenbank ist im öffentlichen Interesse, deshalb soll der Bund als...

27.06.2018|Publikationen|Milchmarkt

SMP-Milchpreismonitoring: Auswertung vom April ist publiziert

Der Standard-Produzentenpreis SPP 180'000 betrug im April 52.59 Rp./kg. Dies war -1.01 Rp./kg weniger als im Vormonat, resp. +1.36 Rp./kg mehr als im Vorjahresmonat. Der Mittelwert der 12 Vormonate betrug im April 56.09 Rp. (+3.07...

27.06.2018|Medienmitteilungen|SMP

Mercosur – es geht auch um Milch und Schweizer Käse!

Der Vorstand der Organisation der Schweizer Milchproduzenten SMP liess sich an seiner Sitzung vom 21. Juni 2018 über den Stand der Verhandlungen im Freihandelsabkommen mit den Mercosur-Staaten informieren. Für die SMP gibt es bei...

26.06.2018|Publikationen|Milchmarkt

Der Juni-Marktlagebericht ist publiziert

Im April 2018 betrug die Milchproduktion 319‘607 Tonnen. Gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht dies einer Zunahme von 3‘214 Tonnen oder plus 1.0 Prozent.
Sonderthema: 21. Markt- und Konsumentenbarometer

21.06.2018|Medienmitteilungen|SMP

SMP – Wichtiger Schritt zur Reduktion des Antibiotikaeinsatzes

Die Organisation der Schweizer Milchproduzenten SMP unterzeichnete heute einen Zusammenarbeitsvertrag mit dem Verein Kometian und wird dessen Hauptsponsor. Ihre Mitglieder in der ganzen Schweiz profitieren damit von interessanten...

News aus der Milchwelt

RSS abonnieren
12.07.2018|Quelle: topagrar.com

Molkerei Gropper steigt bei Weidemilch-Label ein

Die Molkerei Gropper produziert Weidemilch mit dem „Pro Weideland“-Siegel. Dafür müssen die Kühe ganzjährig Bewegungsfreiheit haben und an mindestens 120 Tagen für mindestens 6 Stunden auf der Weide grasen. Die Vollmilch in PET-Flaschen soll es ab nächster Woche in ausgewählten Märkten geben.

11.07.2018|Quelle: https://www.schweizerbauer.ch

Bauern werden Bio-Milch nicht los

Weil der Markt für Biomilch stetig wächst, aber nicht so stark ist wie das Angebot, bleiben Bayerische Bauern auf ihrer Milch sitzen. Für viele gibt es keinen anderen Ausweg, als den Landwirtschaftsbetrieb aufzugeben.

10.07.2018|Quelle: topagrar.com

EU-Milchpreis sinkt auf 32,10 Cent

Im Mai ist der durchschnittliche Milchpreis der führenden europäischen Molkereien um 0,42 auf 32,10 Cent/kg gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat liegt der aktuelle Durchschnittspreis um 1,28 Cent oder 3,8 % niedriger, berichtet der niederländische Bauernverband (LTO). Der Preis bezieht sich auf Milch mit 4,2 % Fett, 3,4 % Eiweiß, 500.000 kg pro Jahr und maximal 24.999 Keime bzw. 249.999 Zellen.

10.07.2018|Quelle: https://www.schweizerbauer.ch

Dämpfer am globalen Milchmarkt

An der internationalen Handelsplattform Global Dairy Trade (GDT) sind die Preise für die meisten Milcherzeugnisse bei der Auktion am Dienstag vergangener Woche deutlich gesunken.

09.07.2018|Quelle: https://www.landwirtschaft.ch

Milch-Produktion in Österreich gestiegen

In Österreich ist 2017 die Rohmilch-Produktion angestiegen. Dies bei Kuh-, Schaf- und Ziegenmilch.

09.07.2018|Quelle: topagrar.com

Indien plant Beihilfen für Magermilchpulverexporte

In Indien hat ein Überschuss an Milch zum Aufbau von Beständen an Magermilchpulver geführt. Es kam zu Protestaktionen gegen sinkende Preise von Bauern, die öffentlich Milch verschüttet haben, meldet die ZMB. Nun soll der Export von 60.000 t Magermilchpulver aus Indien mit Beihilfen gefördert werden.

09.07.2018|Quelle: https://www.schweizerbauer.ch

«Im Stall wird Geld vernichtet»

Im Sommer nehmen die Milcheinlieferungen aus saisonalen Gründen ab, der Milchmarkt wird entlastet. Dass trotz Milchmangel im Biosegment Abzüge gemacht werden und Bauern B-Milch liefern müssen, kritisiert die Bauernorganisation BIG-M scharf. Den Produzenten fehle es an Perspektiven.

Weiterempfehlen
DruckenDrucken