News aus der Milchwelt

RSS abonnieren
24.11.2016|Quelle: bauernzeitung.ch

Der Richtpreis für A-Milch beibt stabil

Der Richtpreis für A-Milch bleibt für das erste Quartal 2017 stabil bei 65 Rappen je Kilo, wie die Branchenorganisation Milch (BOM) am Donnerstagabend mitteilt. Der Druck auf die BOM für eine Lösung bei der Schoggigesetz-Nachfolge ist hoch.

24.11.2016|Quelle: agrarheute.com

Prognose: Deutlich mehr Biomilch erwartet

Die Biomilcherzeugung ist deutlich lukrativer als die konventionelle. Deshalb stellen derzeit viele Milchviehhalter auf Bio um.

24.11.2016|Quelle: topagrar.com

Guhl: Branchenorganisation nicht ohne Milcherzeuger!

Die MEG Milch Board erwartet in Kürze die Gründung einer Branchenorganisation. „Wir wissen, dass seitens einiger Verbände die Gründung einer Branchenorganisation Milch mit Hochdruck vorangetrieben wird, und wir haben große Sorge, dass am Ende des Tages die Milcherzeugergemeinschaften nicht mit am Tisch sitzen könnten“, sagt Peter Guhl, Vorstandsvorsitzender der MEG Milch Board.

24.11.2016|Quelle: agrarheute.com

Diskussion auf der EuroTier: Wer beeinflusst den Milchpreis?

Im Rahmen des "Forum Rind" auf der EuroTier 2016 wurde im Expertentalk zum Thema "Wer beeinflusst den Milchpreis?" kontrovers diskutiert. Agrarheute war dabei.

23.11.2016|Quelle: topagrar.com

Frankreich: 1'000 € für jeden Milcherzeuger

Die französischen Milchbauern erhalten bis Jahresende vom Staat eine Sonderzahlung von jeweils 1.000 €. Die Milchpreise seien zwar gestiegen, er passe aber weiter auf die Lage in der Branche auf, teilte Agrarminister Stéphane Le Foll nach dpa-Angaben mit.

23.11.2016|Quelle: agrarheute.com

Quick-E von Lemmer soll das Melken beschleunigen

Auf der EuroTier stellte Lemmer sein neues Melkstand-System Quick-E vor. Es soll dafür sorgen, dass die Kühe schneller in und aus dem Melkstand gehen.

23.11.2016|Quelle: schweizerbauer.ch

Milchmarkt muss krisenfester werden

Der Deutsche Bauernverband (DBV) und die Landwirtschaftskammer Österreich haben Politik und Milchwirtschaft dazu aufgerufen, rechtzeitig die Weichen für die Bewältigung neuer Milchmarktkrisen zu stellen.

23.11.2016|Quelle: topagrar.com

Wer beeinflusst den Milchpreis?

Zum Thema „Milch, Markt und Macht: Wer beeinflusst den Milchpreis?“ diskutierten Experten letzte Woche auf der EuroTier. Eingeladen zu der Podiumsdiskussion hatten das Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) gemeinsam mit der Arbeitsgruppe Agrarwirtschaft beim Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (OA).

22.11.2016|Quelle: topagrar.com

Spotmilch-Preise weiter über 40 Cent

Die Preise für Spotmich liegen weiter bei über 40,0 ct/kg. Zwar ist die Notierung in den Niederlanden zuletzt leicht zurückgegangen. Sie liegt aber immer noch bei 41,0 ct/kg (4,4 % Fett frei Rampe Molkerei).

22.11.2016|Quelle: bauernzeitung.ch

"Verlieren würden die Milchproduzenten"

Weil die Welthandelsorganisation WTO die Abschaffung der Ausfuhrbeiträge nach «Schoggigesetz» verlangt, muss die Schweiz bis Ende 2020 ihr System anpassen. Die neuen Beiträge sollen nun direkt den Bauern zukommen. Der Vorschlag des Bundesrats befindet sich in der Vernehmlassung. Der Zürcher Bauernverband weist die vorgeschlagene Gesetzesrevision zurück.

22.11.2016|Quelle: agrarheute.com

EU-Milchanlieferung: Rückgang im Herbst fällt deutlicher aus

Seit Juni 2016 fällt das Milchaufkommen in der EU gegenüber dem Vorjahr geringer aus. Allerdings liegt sie in der Summe immer noch über dem Vergleichszeitraum in 2015.

22.11.2016|Quelle: landwirtschaft.ch

Zürcher Bauernverband stellt sich gegen Nachfolgelösung beim Schoggigesetz

Der Zürcher Bauernverband (ZBV) weist die Nachfolgelösung zum Schoggigesetz umfassend zurück. Der Verband sieht die Milchproduzenten als Verlierer.

15.11.2016|Quelle: schweizerbauer.ch

SMP erwarten noch keinen höheren A-Preis

«Rückläufige Produktionsmengen lassen die Preise noch nicht nachhaltig steigen», das schreiben die Schweizer Milchproduzenten (SMP) in einer Mitteilung.

14.11.2016|Quelle: schweizerbauer.ch

Weltmarktpreise für Grundnahrungsmittel weiter im Aufwind

Die Preise für wichtige landwirtschaftliche Erzeugnisse haben sich am Weltmarkt im Oktober teilweise weiter befestigt.

14.11.2016|Quelle: agrarheute.com

Milchviehhalter: Mindererlöse von bis zu 31.200 Euro

Die ernüchternde Bilanz der ersten Unternehmensergebnisse: massive Liquiditätsprobleme und Eigenkapitalverluste bei vielen Landwirten. Für Milchviehhalter ist die Lage existenzbedrohend.

11.11.2016|Quelle: bauernzeitung.ch

Bundesrat will Viehschauen im Auge behalten

An Viehausstellungen werden den Kühen zuweilen die Zitzen verklebt, damit nicht Milch aus den prallen Eutern tropft. Der Bundesrat zeigt sich jedoch zuversichtlich, dass solche Missstände verschwinden werden.

10.11.2016|Quelle: agrarheute.com

EU-Milchpreis: Bessere Milchverwertung lässt Preise steigen

Die europäischen Milchpreise sind im September weiter gestiegen. Auch im Oktober zeigen die Preise eine positive Entwicklung. Ursache ist die deutlich verbesserte Milchverwertung.

10.11.2016|Quelle: bauernzeitung.ch

Milch kommt von der Kuh, nicht aus dem Tetrapak

Am 3. November war Tag der Pausenmilch. In Goldau SZ fand der Hauptevent von Swissmilk statt.

09.11.2016|Quelle: agrarheute.com

Futtermanagement: Diese Hinweise gibt die Milch

In der Milch stecken wichtige Hinweise für das Fütterungsmanagement. Und das geht weit über den Milchharnstoffgehalt hinaus. Eine Übersicht.

08.11.2016|Quelle: landwirtschaft.ch

Schweizer Heumilch ist lanciert

Ab heute stehen bei Coop in der Zentralschweiz die ersten Heumilch-Produkte in den Regalen.

08.11.2016|Quelle: landwirtschaft.ch

EU: Produzenten erhalten mehr für Milch

Die EU-Produzentenpreise für Milch sind im September deutlich gestiegen, liegen aber weiterhin unter dem Vorjahr. Für die nächsten Monate werden weiter steigende Preise erwartet.

08.11.2016|Quelle: schweizerbauer.ch

Mehrpreis für Simmentaler Milch

Vor einem Jahr lancierten die Lenk Milch AG und die Migros Aare den Simmentaler Käse. 17 Halter von Simmentaler Kühen erhalten eine Prämie auf Milchpreis. Das Produkt entwickelt sich gut.

08.11.2016|Quelle: topagrar.com

Details zum Milchmengendisziplinprogramm der Bundesregierung

Das von der Bundesregierung vorgesehene Milchmengendisziplinprogramm wird erst Anfang 2017 anlaufen. Als Zeitraum für die Beibehaltung der Milchmenge sind die Monate Februar bis April 2017 im Vergleich zum Vorjahr vorgesehen. Der geplante Milchpreiszuschuss schwankt je nach Beteiligung der Landwirte am Programm.

08.11.2016|Quelle: agrarheute.com

Milchpreis: Das zahlten 15 führende EU-Molkereien im September

Die EU-Erzeugermilchpreise konnten ihren Anstieg im September fortsetzen. Im Schnitt zahlten 15 führende Molkereien 27,36 Cent netto/kg Rohmilch.

07.11.2016|Quelle: agrarheute.com

Ausstieg aus der Milchproduktion: Ein Schicksalsbericht

Der Milchpreis steigt wieder leicht, doch für viele Agrarbetriebe zu spät. Bundesweit geben Landwirte die Milchproduktion auf und verkaufen ihr Vieh. Auch in einem Dorf bei Schwerin, wird bald nicht mehr gemolken.

Weiterempfehlen
Drucken