Mirabellen verwerten und richtig lagern?
Know-how

Mirabellen verwerten und richtig lagern?

Gewusst? Hier findest du 11 Fakten und Tipps zu Mirabellen:

  1. Mirabellen gehören zur Familie der Pflaumen.
  2. Mirabellen eignen sich besonders für Konfitüre oder Kompott. Auch auf Wähen schmecken sie hervorragend.
  3. Püriert sind sie eine gute Grundlage für Glace. Kombiniert mit Nussglace schmecken sie besonders gut.
  4. Ausserdem lassen sich feine Schnäpse und Liköre aus Mirabellen herstellen.
  5. Reife Mirabellen sind gelb und besitzen manchmal rote Bäckchen.
  6. Mirabellen sind empfindlich. Kaufe keine Früchte mit Flecken oder Druckstellen.
  7. Mirabellen nachreifen lassen: Früchte an einem warmen Ort (z. B. Fensterbank oder Balkontisch) auf eine Zeitung legen. Apfel danebenlegen. Evtl. mit einem Tuch oder dünnmaschigen Netz bedecken, um Insekten und Vögel fernzuhalten. Mirabellen ab und zu wenden. Nach wenigen Tagen sollten sie reif sein.
  8. Im Gemüsefach halten sie sich zwei bis drei Tage.
  9. Werden die Früchte eingefroren, sollten sie nebeneinandergelegt werden, damit sie nicht zusammenhaften.
  10. Gefrorene Mirabellen können direkt auf den Kuchenteig gelegt werden.
  11. Haltbarkeit: ca. acht bis zwölf Monate.

Mirabellen-Frozen-Yogurt mit Bricelets

  • Vegetarisch

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine und Marie helfen dir weiter.