Rhabarber kochen?
Know-how

Rhabarber kochen?

Rhabarber hat viel Oxalsäure. Daher solltest du ihn nicht in grossen Mengen konsumieren und am besten immer kochen oder verbacken.

Rhabarber kochen – vier Tipps:

  1. Rhabarber solltest du nie in einem Aluminiumtopf kochen, da seine Säure das für unseren Organismus schädliche Aluminium aus dem Topf löst.
  2. Die Schale vom Rhabarber kann holzig und unangenehm im Mund sein. Daher die Stangen vorm Kochen oder Backen schälen. Hierfür mit einem kleinen Messer am dickeren Stangenende 1-2cm (je nachdem, wie angetrocknet das Ende ist) abschneiden und die Schale von dort aus Streifen um Streifen abziehen. Die Schale am dünnen Ende ist in der Regel weicher und muss nicht komplett entfernt werden.
  3. Den Rhabarber kannst du anschliessend in heissem Wasser blanchieren, z. B. wenn du ihn auf Kuchen, Wähen etc. verwenden möchtest.
  4. Alternative: Du kochst ihn gleich im eigenen Saft zu Kompott oder Konfitüre ein.
Rezepte & Kochideen

Feine Backrezepte mit Rhabarber

Rhabarberkompott mit Vanillerahm

  • 1h
  • Vegetarisch

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.