• Drucken
Kalbspaillards auf Tomaten-Spargel-Gemüse
Kalbspaillards auf Tomaten-Spargel-Gemüse

Kalbspaillards auf Tomaten-Spargel-Gemüse

  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (5 Sterne / 1 Stimme)
back to top

Kalbspaillards auf Tomaten-Spargel-Gemüse

  • Drucken

Zutaten

Als Hauptgang für 6 Personen

MengeZutaten
Für den Grill oder die Grillpfanne
Kerbelbutter
100 g Butter, weich
½ Zitrone, abgeriebene Schale und 1 TL Saft
2 EL Kerbel, fein gehackt
1 EL Schnittlauch, fein geschnitten
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Gemüse
500 g grüne Spargeln, schräg in ca. 4 cm lange Stücke geschnitten
Bratbutter oder Bratcrème
2 Schalotten, in Streifchen geschnitten
4 Tomaten, geschält, entkernt, in dünne Schnitze geschnitten
Salz
Zucker
6 Kalbspaillards (je ca. 100 g, z. B. Bäggli), vom Metzger flach geklopft
Bratcrème zum Bepinseln
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für die Kerbelbutter Butter, Zitronenschale und -saft sowie Kerbel und Schnittlauch gut verrühren, würzen. Masse auf Klarsichtfolie zu einer Rolle formen, eingepackt mindestens 2 Stunden kühl stellen.
  2. Ofen auf 75 °C vorheizen. 1 Platte und 6 Teller darin vorwärmen.
  3. Für das Gemüse Spargeln in Bratbutter anbraten, Hitze reduzieren. Schalotten beifügen, unter häufigem Rühren 10 Minuten knackig braten. Tomaten zufügen, unter 1-2-maligem sorgfältigem Wenden weitere 5-10 Minuten halb zugedeckt dämpfen, abschmecken.
  4. Kalbspaillards beidseitig mit Bratcrème bepinseln. Evtl. portionenweise auf dem sehr heissen Grill oder der heissen Grillpfanne beidseitig je 45-60 Sekunden braten, dabei so verschieben, dass die typische Grillzeichnung entsteht. Würzen, im auf 70 °C vorgeheizten Ofen unbedeckt warm stellen. Die Paillards lassen sich bis zu 45 Minuten warm stellen.
  5. Kerbelbutter in Scheiben schneiden, evtl. halbieren.
  6. Gemüse auf den vorgewärmten Tellern anrichten. Paillards dazu legen, je 1-2 Stück Kerbelbutter darauf geben.

Dazu passen Couscous, Reis oder Nudeln.

Vorbereiten
Die Kerbelbutter kann im Voraus zubereitet werden: Haltbarkeit: 1 Monat im Tiefkühler oder 4-5 Tage im Kühlschrank. Das Gemüse kann ½ Tag im Voraus zubereitet werden. Nach der Zugabe der Tomaten nur noch knapp 5 Minuten dämpfen, dann schnell auskühlen lassen und zudecken. Kurz vor dem Servieren nochmals aufkochen, 3-4 Minuten fertig dämpfen.

1 Portion enthält:

Energie: 1139kJ / 272kcal, Fett: 18g, Kohlenhydrate: 5g, Eiweiss: 23g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.