ch sign

Kalbspaillard mit Kräuterbutter

  • Rezept bewerten (0 Stern/0 Stimme)
  • Einfach & schnell
PDF

Für 4 Personen

Blättchen-Ausstechförmchen, nach Belieben

  • 600 g Kalbspaillard (8-12 Stück), dünne Kalbsplätzchen
  • Bratcrème zum Bestreichen
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Knoblauch-Kräuterbutter:

  • 125 g Butter, kalt
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • Schnittlauch, fein geschnitten
  • rosa Pfeffer

Blüten-Kräuterbutter:

  • 125 g Butter, kalt
  • 1-2 EL Salatblüten, z.B. blaue, rote und rosa Kornblumen und Sonnenblumen
  • 2 EL Kerbel, fein gehackt
  • 1 EL Thymianblättchen
  • ½ Schalotte, fein gehackt
  • Chiliflocken

Vorbereiten: Fleisch ca. 30 Minuten vor dem Grillieren aus dem Kühlschrank nehmen
Zubereiten: ca. 30 Minuten

Kalbspaillard mit Bratcrème und Zitronensaft bestreichen.

Knoblauch-Kräuterbutter: Butter mit Knoblauch, Schnittlauch und Pfeffer bestreuen, etwas andrücken und beliebige Förmchen ausstechen.

Blüten-Kräuterbutter: Butter mit Blüten, Kräutern, Schalotten und Chili bestreuen, etwas andrücken und formen. Butter bis zum Servieren kühl stellen.

Kalbspaillard auf einer Seite 20-30 Sekunden in der heissen Grillpfanne grillieren, nur kurz wenden, würzen und auf Teller geben. Die Kräuterbutter darauf geben, sofort servieren.

Dazu passen grillierte Zucchinistreifen und Bratkartoffeln oder Salat.

Eine Portion enthält:

  • kcal390
  • Eiweiss31 g
  • Fett30 g
  • Kohlenhydrate1 g
  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Bereiten Sie dieses Rezept mit saisonalen Schweizer Produkten zu.

Das Rezept saisonal kochen

3 x täglich

Geniessen Sie täglich drei Portionen Milch und Milchprodukte für Ihr Wohlbefinden.

Das Rezept saisonal kochen

  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Bereiten Sie dieses Rezept mit saisonalen Schweizer Produkten zu.

Das Rezept saisonal kochen

Nährwerte

Eine Portion enthält:

  • kcal390
  • Eiweiss31 g
  • Fett30 g
  • Kohlenhydrate1 g
Weiterempfehlen
Drucken