Backen

Was bedeutet "Blindbacken"?

Beim "Blindbacken" wird ein Teigboden ohne Füllung vorgebacken. Dies geschieht zum Beispiel bei einer Tarte au Citron oder bei Erdbeer-törtchen.

Vorgehen:
- Teig gleichmässig und genügend gross auswallen. Der Teig zieht sich beim Backen etwas zusammen. Darum bei grossen Formen auf allen Seiten 1 bis 2cm extra für den Rand einrechnen, bei kleinen Förmchen 0,5 bis 1cm.
- Den Teig anschliessend in ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit der Gabel dicht und gleichmässig einstechen.
- Den Teig mit Backpapier belegen.
- Ein zweites, etwas kleineres Backblech oder getrocknete Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen) oder Kirschensteine auf den Teig legen.
- Teig gemäss Rezept vorbacken, z.B. 20 Minuten in dem auf 180°C vorgeheizten Ofen.
- Das kleinere Backblech bzw. die Hülsenfrüchte oder Kirschensteine sowie das Backpapier entfernen.
- Je nach Rezept wird der Kuchenboden leer fertig gebacken und erst anschliessend gefüllt oder er wird nach dem Blindbacken gefüllt.