Milchprodukte-Know-how

Unterschied zwischen Topfen und Quark?

Quark wird in Österreich und Bayern Topfen genannt. Topfen lässt sich in Rezepten durch Quark ersetzen, da Topfen aber trockener ist als Quark, sollte der Quark zuvor etwas abgetropft werden.

Vorgehen:
1. Sieb mit einem Küchentuch auslegen. Sieb über eine Schüssel stellen
2. Quark in das Tuch geben. Tuch über dem Quark schliessen
3. Mit einem Teller beschweren
4. Einige Stunden oder über Nacht im Kühlschrank abtropfen lassen
5. Quark gemäss Rezept weiterverarbeiten

Bei der Wahl des Topfens oder Quarks kommt es auch sehr auf den persönlichen Geschmack an. Je höher der Fettgehalt, desto cremiger wird das Ergebnis. Steht in einem Rezept lediglich "Quark", kann die Sorte gewählt werden, die einem beliebt. Zum Backen eignen sich Halbfettquark und oder Magerquark grundsätzlich besser.

Quark und Topfen im Vergleich
Fett pro 100g Quark:
Rahmquark: ca. 15g
Topfen 40%: ca. 11g
Quark ¾-fett: ca. 8g
Halbfettquark und Topfen 20%: ca. 5g
Topfen 10%: ca. 2g
Topfen Magerstufe: < 0.3g
Magerquark: < 0.2g