Backen

Unterschied zwischen Schokolade, Couverture und Kuchenglasur?

Schokolade, Couverture und Kuchenglasur werden u. a. zum Glasieren und Verzieren von Torten und Kleingebäck verwendet. Sie unterscheiden sich in der Handhabung: Schokolade und Couverture müssen sorgfältig geschmolzen werden, da sie sonst ihre Bindung und den Glanz verlieren. Kuchenglasur verzeiht einem hingegen etwas mehr.

Schokolade hacken, in einer kleinen Schüssel (am besten aus Metall) ins warme, aber nicht heisse (!) Wasserbad setzen und schmelzen lassen, ab und zu vorsichtig rühren.

Couverture hacken, nur die Hälfte im Wasserbad schmelzen lassen, Schüssel herausnehmen und restliche Couverture unterrühren, bis sie geschmolzen ist. Leicht auskühlen lassen. Für Glasuren oder Garnituren nochmals im Wasserbad (30 bis 32°C, handwarm) erwärmen.

Kuchenglasur im Beutel zehn Minuten in gut handwarmes Wasser legen. Beutel herausnehmen und trocken tupfen, da schon wenige Wassertropfen die Glasur hart werden lassen. Zum Glasieren oder Garnieren eine beliebig grosse Ecke des Beutels wegschneiden.