Nüsse richtig aufbewahren?
Konservieren & Aufbewahren

Nüsse richtig aufbewahren?

Nüsse sind fetthaltig und vertragen deshalb höhere Zimmertemperaturen, wie sie manchmal in Küchen herrschen, schlecht. Was viele nicht wissen: Nüsse lassen sich im Tiefkühler aufbewahren – ganz, gemahlen oder geschält.

Tipps zum Einfrieren von Nüssen:

  • Warte nicht mit dem Tiefkühlen bis zum Verfalldatum, sondern friere die Nüsse möglichst frisch ein.
  • Die Nüsse können direkt in der ungeöffneten Originalpackung oder in einem Tiefkühlbeutel, einer Tiefkühldose oder in einem Glas mit Deckel eingefroren werden. Die Verpackung sollte in jedem Fall luftdicht sein.
  • Lagerzeit im Tiefkühler: maximal ein Jahr.
  • Hinweis: immer nur so viele Nüsse aus dem Tiefkühler holen, wie du gerade benötigst. Allfällige Reste sofort wieder tiefkühlen. Nüsse können auch mehrere Wochen im Kühlschrank gelagert werden.

Verwendung: Gemahlene Nüsse lassen sich gefroren verwenden. Ganze Nüsse vor dem Hacken auftauen, ansonsten besteht Verletzungsgefahr durch Abrutschen mit dem Messer. Mahlen lassen sich die Nüsse auch in gefrorenem Zustand.

Haselnussaufstrich

  • 30min
  • Vegetarisch

Nusscake

  • 1h15min
  • Vegetarisch

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine und Marie helfen dir weiter.