Konservieren & Aufbewahren

Nüsse richtig aufbewahren?

Nüsse sind fetthaltig und vertragen deshalb höhere Zimmertemperaturen, wie sie manchmal in Küchen herrschen, schlecht. Was viele nicht wissen, Nüsse lassen sich im Tiefkühler aufbewahren: ganz, gemahlen oder geschält. Wichtig: mit dem Tiefkühlen nicht bis zum Verfalldatum warten, sondern die Nüsse möglichst frisch einfrieren. Die Verpackung sollte luftdicht sein. Die Nüsse können direkt in der ungeöffneten Originalpackung oder in einem Tiefkühlbeutel, einer Tiefkühldose oder in einem Glas mit Deckel eingefroren werden. Lagerzeit im Tiefkühler: maximal ein Jahr. Verwendung: Gemahlene Nüsse lassen sich gefroren verwenden. Ganze Nüsse vor dem Hacken auftauen, ansonsten besteht Verletzungsgefahr durch Abrutschen mit dem Messer. Mahlen lassen sich die Nüsse auch in gefrorenem Zustand.

Hinweis: immer nur so viele Nüsse aus dem Tiefkühler holen, wie gerade benötigt werden. Allfällige Reste sofort wieder tiefkühlen. Nüsse können auch mehrere Wochen im Kühlschrank gelagert werden.