Fondue-Grossmutter?

Am Ende des Fondueabends – vor allem, wenn etwas zu hohe Temperaturen im Spiel waren und nicht mehr so fleissig gerührt wird – bildet sich unten auf dem Caquelon-Boden oft eine Kruste, die sogenannte "Grossmutter". Hier gibt es zwei Lager: Die, welche die Kruste verhindern wollen und die, für die es das Beste am ganzen Fondue ist. Wir haben hier Tipps für beide:

Du möchtest eine Grossmutter verhindern?

Dann hilft hier vor allem eins: rühren, rühren, rühren. Daneben spielen auch das Caquelon und Rechaud eine wichtige Rolle. In einem Caquelon mit dickem Boden wird die Wärme gleichmässiger verteilt. So entsteht nicht so schnell eine Kruste. Daneben spielt die Flamme eine Rolle: Achte darauf, dass die Flamme möglichst klein ist und den Boden des Caquelons nicht berührt. Hier helfen auch Platten aus Alu oder Metall, welche die Wärme gleichmässig verteilen.

Du hast die Kruste gern?

  • Dann schlage ein Ei darüber auf und geniesse die Kruste zusammen mit dem Spiegelei.
  • Oder schlage ein Ei darüber auf, rühre kräftig und geniesse es als Käserührei.

Achtung: Entferne die Grossmutter am besten immer mit einem Holzlöffel oder einem Schaber vom Boden, so verkratzt dieser nicht.