• Drucken
Trauben-Japonais-Torte
  • 1h55min
  • Vegetarisch
Trauben-Japonais-Torte

Trauben-Japonais-Torte

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.4 Sterne / 12 Stimmen)
back to top

Trauben-Japonais-Torte

  • Drucken

Zutaten

Für 1 Springform von 24 cm Ø
Für 10 Stück
MengeZutaten
Backpapier für die Form
1 Spritzsack mit kleiner, glatter Tülle
Alufolie
Büroklammer
Biskuit:
3 Eiweiss
1 Prise Salz
90 g Zucker
3 Eigelb
3 EL Mehl, ca. 30 g
3½ EL Maisstärke, ca. 30 g
50 g gemahlene Haselnüsse
Japonais:
2 Eiweiss
90 g Zucker
60 g gemahlene Haselnüsse
1½ EL Mehl
Tränkflüssigkeit:
1,5 dl weisser Traubensaft
3 EL Zucker
1 Vanillestängel, ausgeschabtes Mark und Stängel
Buttercrème-Füllung:
200 g Butter, weich
100 g Puderzucker
1½ EL Zimt
Garnitur
2,5 dl weisser Traubensaft
10 g Geliermittel-Pulver (1/3 Beutel)
70 g Zucker
300 g blaue Trauben, halbiert, entkernt
80 g gemahlene Haselnüsse

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Vorbereitung: Biskuit am Vortag zubereiten, ca. 55 Minuten
Zubereitung: ca. 1 Stunde
  1. Biskuit: Eiweiss und Salz steif schlagen. Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Eigelb beifügen, kurz verrühren. Mehl und Maisstärke mischen, dazusieben. Nüsse sorgfältig darunterheben. In die mit Backpapier belegte Form geben.
  2. Im unteren Teil des auf 180 °C vorgeheizten Ofens 30-35 Minuten backen. Aus der Form nehmen, auf Gitter auskühlen lassen.
  3. Japonais: Auf ein Backpapier einen Kreis von 24 cm Ø zeichnen. Eiweiss steif schlagen. Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Nüsse mit Mehl mischen, sorgfältig darunterziehen. Masse in den Spritzsack füllen, von der Mitte aus spiralförmig auf den Backpapierkreis spritzen.
  4. In der Mitte des auf 180 °C vorgeheizten Ofens 15-20 Minuten backen. Sofort vom Papier lösen, auf Gitter auskühlen lassen.
  5. Tränkflüssigkeit: Alle Zutaten aufkochen, 5-10 Minuten leicht einköcheln, auskühlen lassen. Vanillestängel entfernen.
  6. Biskuit rundum horizontal ca. 1 cm tief einritzen. Einen Nähfaden in den Schnitt legen, die Fadenenden vorne überkreuzen und zusammenziehen, bis der Kuchen durchgetrennt ist.
  7. Buttercrème: Butter rühren bis sich Spitzchen bilden. Puderzucker und Zimt beifügen, 4-5 Minuten rühren, bis die Masse hell und luftig ist. ⅓ davon für das Garnieren des Tortenrandes zugedeckt beiseitestellen.
  8. Japonais wenden, auf den Springformboden legen. Die Hälfte der übrigen Buttercrème daraufstreichen. Eine Biskuithälfte darauflegen, mit der Hälfte der Flüssigkeit tränken. Restliche Buttercrème daraufstreichen, dann die zweite Biskuithälfte darauflegen, tränken. Tortenrand mit einem scharfen Messer gerade schneiden. Einen vierfach gefalteten Alustreifen, der die Torte um 3-4 cm überragt, als Ring satt um die Torte stellen, mit Büroklammer befestigen. Torte bis zur weiteren Verwendung kühl stellen.
  9. Garnitur: Traubensaft und Geliermittel aufkochen. Zucker beifügen, 5 Minuten köcheln, leicht auskühlen lassen. Trauben mit der Schnittfläche nach unten auf die Torte legen. Guss darübergiessen, kühl stellen, bis der Guss fest ist.
  10. Aluring entfernen. Tortenrand mit der beiseitegestellten Buttercrème bestreichen, mit Nüssen bestreuen. Bis zum Servieren kühl stellen.

Der Japonais-Boden kann am Vortag gebacken werden. In Folie gepackt kühl aufbewahren. Statt den Kreis zu zeichnen, das Backpapier in die Springform spannen. Somit entsteht ein kreisrunder Abdruck.
Die Torte ist zugedeckt im Kühlschrank 2-3 Tage haltbar.
Geliermittel-Pulver ist im Grossverteiler erhältlich.

1 Stück enthält:

Energie: 2194kJ / 524kcal, Fett: 31g, Kohlenhydrate: 56g, Eiweiss: 7g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.