• Drucken
Bloody Mary mit Gurken-Eiswürfeln und Pfeffernüssen
  • 40min
  • Vegetarisch
Bloody Mary mit Gurken-Eiswürfeln und Pfeffernüssen

Bloody Mary mit Gurken-Eiswürfeln und Pfeffernüssen

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (5 Sterne / 1 Stimme)
back to top

Bloody Mary mit Gurken-Eiswürfeln und Pfeffernüssen

  • Drucken

Zutaten

Für 6 Personen

MengeZutaten
6 Gläser à ca. 1,5 dl
Gurken-Eiswürfel:
½ Gurke, gerüstet, entkernt, in Stücke geschnitten
1 ELfein gehackte Pfefferminze
1,5 dlWasser
3 ELPuderzucker
Pfeffernüsse:
½ Eiweiss
1 TLRohzucker
½ TLSalz
1 - 2 TLgemischter Pfeffer, grob zerdrückt
250 gNusskern-Mischung, z.B. Mandeln, Haselnüsse, Pecan, Kernels, Pistazien
Bloody Mary:
5 dlTomatensaft, kalt
1 dlWodka, Gin, Citron oder Gemüsebouillon, kalt
1 TLZitronensaft
2 - 3 PrisenSalz
 wenig Tabasco
 wenig Worcestershire-sauce
 Pfeffer aus der Mühle
6 Gurkenstäbchen zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereitung: ca. 40 Minuten
Tiefkühlen: über Nacht
  1. Für die Eiswürfel alle Zutaten im Mixer pürieren, in eine Eiswürfelschale giessen und über Nacht gefrieren lassen.
  2. Für die Pfeffernüsse Eiweiss mit Zucker und Gewürzen gut verrühren. Nüsse beigeben, gut mischen. In der Bratpfanne unter häufigem Rühren hellbraun rösten. Herausnehmen und auskühlen lassen.
  3. Für den Bloody Mary alle Zutaten verrühren, abschmecken. Bloody Mary in Gläser giessen. Den Longdrink garnieren und mit den Gurken-Eiswürfeln und Pfeffernüssen servieren.

Gurken-Eiswürfel sind gefroren 3−4 Wochen haltbar. Sie schmecken auch gut in einer kalten Suppe.
Pfeffernüsse lassen sich trocken und kühl 1−2 Wochen aufbewahren.
Bloody Mary ½−1 Tag im Voraus zubereiten, kühl stellen. Kurz vor dem Servieren aufmixen.

1 Portion enthält:

Energie: 1361kJ / 325kcal, Fett: 20g, Kohlenhydrate: 12g, Eiweiss: 14g