Rezepte & Kochideen
  • Drucken
Fischzöpfli auf Rüeblistreifen
  • 40min
Fischzöpfli auf Rüeblistreifen

Fischzöpfli auf Rüeblistreifen

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (0 Sterne / 0 Stimmen)
back to top

Fischzöpfli auf Rüeblistreifen

  • Drucken

Zutaten

Für 6 Personen

MengeZutaten
4 Zahnstocher
Fisch:
6 Felchenfilets, ohne Haut, ca. 600 g
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Sud:
1 Schalotte, fein gehackt
Butter zum Dämpfen
1 Stück Orangenschale
2 EL Dill, fein gehackt
1 dl Weisswein oder Gemüsebouillon
ca. 2 dl Fischfond oder Gemüsebouillon
Rüebli:
2 Rüebli, ca. 200 g, geschält, in feine Streifen geschnitten oder gehobelt
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Dill zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
  1. Fischfilets zweimal längs einschneiden, sodass sie beim Schwanzstück noch zusammenhalten. Mit den 3 Teilen zu einem Zopf flechten, mit Zahnstocher fixieren.
  2. Für den Sud Schalotten in der Butter andämpfen. Orangenschale und Dill dazugeben, mit Wein oder Bouillon ablöschen. Fischfond oder Bouillon dazugiessen, aufkochen. Zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen. Die Hälfte des Sudes in eine andere, weite Pfanne giessen.
  3. Rüeblistreifen in einen Sud legen, zugedeckt 2-3 Minuten knapp weich garen.
  4. Sud in der weiten Pfanne aufkochen. Fischzöpfli würzen, zugedeckt bei kleinster Hitze 4-6 Minuten pochieren.
  5. Rüebli auf vorgewärmte Teller anrichten. Fischzöpfli darauflegen. Mit dem Sud beträufeln und garnieren.

Statt Felchen Zander oder Forellen verwenden.

1 Portion enthält:

Energie: 678kJ / 162kcal, Fett: 6g, Kohlenhydrate: 3g, Eiweiss: 21g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Marie hilft dir.