• Drucken
Mohn-Knöpfli mit Vanille-Birnen
  • 1h
  • Vegetarisch
Mohn-Knöpfli mit Vanille-Birnen

Mohn-Knöpfli mit Vanille-Birnen

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (5 Sterne / 1 Stimme)
back to top

Mohn-Knöpfli mit Vanille-Birnen

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Mohn-Knöpfli:
225 g Weissmehl
100 g Knöpflimehl
3 EL Mohnsamen
75 g Zucker
¼ TL Salz
3 Eier, verquirlt
1,5 dl Milchwasser (halb Milch/halb Wasser)
Bratbutter oder Bratcrème
Vanille-Birnen:
3 dl Birnensaft oder weisser Traubensaft
1 EL Birnendicksaft
1 Vanillestängel, ausgeschabtes Mark und Stängel
½ Päckchen Vanillezucker
4 Birnen, geschält, Kerngehäuse entfernt, längs geviertelt
Zucker zum Bestreuen

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde
Quellen lassen: ca. 30 Minuten
  1. Knöpfli: Beide Mehlsorten, Mohn, Zucker und Salz mischen, eine Mulde formen. Eier und Milchwasser verrühren, hineingiessen, zu einem Teig verrühren. Teig klopfen, bis er geschmeidig ist und Blasen wirft. Zugedeckt 30 Minuten quellen lassen.
  2. Für die Birnen Birnensaft oder Traubensaft, Birnendicksaft, Vanillemark, -stängel und Vanillezucker aufkochen. Birnen dazugeben, zugedeckt knapp unter dem Siedepunkt ca. 10 Minuten knapp weich garen. Birnen herausnehmen, zugedeckt warm stellen. Flüssigkeit auf 1 dl einköcheln, Vanillestängel entfernen.
  3. Teig portionenweise durch ein Knöpflisieb in knapp siedendes, leicht gesalzenes Wasser streichen. Ziehen lassen, bis die Knöpfli an die Oberfläche steigen. Herausnehmen, kurz kalt abspülen, abtropfen lassen. Knöpfli unter mehrmaligem Wenden in Bratbutter leicht anbraten.
  4. Knöpfli auf vorgewärmte Teller verteilen. Birnen daneben anrichten, mit dem eingekochten Saft beträufeln.

Joghurt, mit Schlagrahm gemischt, dazuservieren.

1 Portion enthält:

Energie: 2609kJ / 623kcal, Fett: 11g, Kohlenhydrate: 114g, Eiweiss: 17g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.