• Drucken
Rüebli-Terrine an Kerbelsauce
Rüebli-Terrine an Kerbelsauce

Rüebli-Terrine an Kerbelsauce

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (5 Sterne / 1 Stimme)
back to top

Rüebli-Terrine an Kerbelsauce

  • Drucken

Zutaten

Vorspeise für 6 Personen

MengeZutaten
Für 1 Form von ca. 1,2 l Inhalt
 Terrine
400 gRüebli, in Stücke geschnitten
40 gKnollensellerie, in Stücke geschnitten
 Butter zum Dämpfen
1,5 dlGemüsebouillon
5 BlattGelatine, in kaltem Wasser eingeweicht
150 gJoghurt nature
1,5 dlRahm, steif geschlagen
 Sauce
1 TLSenf
1 - 2 Schalotten, fein gehackt
2 ELWeissweinessig
4 - 5 ELRapsöl
 Salz
 Pfeffer
3 ELRüebli, gekocht (von Terrine), gewürfelt
1 ELKerbel, gezupft
 Kerbel zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für die Terrine Rüebli und Sellerie in Butter andämpfen. Mit Bouillon ablöschen, ca. 20 Minuten weich köcheln. 2-3 Rüeblistücke herausnehmen, beiseite stellen. Restliches Gemüse mit der Flüssigkeit pürieren. Gut ausgepresste Gelatine beifügen und rühren, bis sie aufgelöst ist. Joghurt beifügen, im Kühlschrank leicht ansulzen lassen. Rahm darunter ziehen.
  2. Masse in die Form geben. Form einige Male auf eine mit einem Lappen belegte Unterlage klopfen. Terrine zugedeckt 4-5 Stunden kühl stellen.
  3. Für die Sauce Senf, Schalotten, Essig und Öl verrühren, würzen. Rüebli und Kerbel dazu mischen.
  4. Terrinen-Form kurz in warmes Wasser stellen, Terrine auf ein Brett stürzen. In Tranchen schneiden.
  5. Sauce und Terrine auf Tellern anrichten, garnieren.

Terrine und Sauce lassen sich 1 Tag im Voraus zubereiten. Beides zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

1 Portion enthält:

Energie: 976kJ / 233kcal, Fett: 21g, Kohlenhydrate: 8g, Eiweiss: 5g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.