Rezepte & Kochideen
Wurzelgemüse-Sbrinz-Gratin
  • Vegetarisch
Wurzelgemüse-Sbrinz-Gratin

Wurzelgemüse-Sbrinz-Gratin

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3 Sterne / 10 Stimmen)
back to top

Wurzelgemüse-Sbrinz-Gratin

Zutaten

MengeZutaten
Gratinform von ca. 1,5 l Inhalt
Butter für die Form
1 kg gemischtes Wurzelgemüse, z. B. Pastinaken, Pfälzerrüebli und Schwarzwurzeln, geschält
Salzwasser
1/2 TL Zitronensaft
Sbrinz-Haube
2 Eigelb
3 EL Weisswein oder alkoholfreier Apfelwein
75 g Sbrinz AOP, gerieben
2 Eiweiss, geschlagen
1 dl Vollrahm, geschlagen
Pfeffer, Muskat
1 Bund Schnittlauch, fein geschnitten, zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Pastinaken und Pfälzerrüebli längs halbieren. Schwarzwurzeln in Stücke schneiden. Wurzelgemüse in Salzwasser mit Zitronensaft knapp weich garen. Herausnehmen, gut abtropfen lassen. In der ausgebutterten Form verteilen.
  2. Für die Sbrinz-Haube Eigelb, Wein und Sbrinz verrühren. Eischnee und Rahm in Portionen sorgfältig darunter ziehen, würzen. Sbrinz-Masse über das Gemüse geben.
  3. In der Mitte des auf 220 °C vorgeheizten Ofens 15-20 Minuten gratinieren. Mit Schnittlauch bestreuen.

Mit Brot, Zopf, Bulgur oder Reis und gemischtem Blattsalat servieren.
Sbrinz-Haube über gekochten Sellerie oder über gekochte Kartoffeln geben und gratinieren.

Energie: 1223kJ / 292kcal, Fett: 19g, Kohlenhydrate: 18g, Eiweiss: 12g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Marie hilft dir.