• Drucken
Gebackene Ravioli mit Zitronenmelissepesto
  • Vegetarisch
Gebackene Ravioli mit Zitronenmelissepesto

Gebackene Ravioli mit Zitronenmelissepesto

  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (2.9 Sterne / 47 Stimmen)
back to top

Gebackene Ravioli mit Zitronenmelissepesto

  • Drucken

Zutaten

Für 30-35 Stück
Apéro für 8 Personen

MengeZutaten
Backpapier für das Blech
Teig:
150 g Mehl
½ TL Salz
1 Ei
4 EL Wasser
1 - 2 EL Butter, flüssig, ausgekühlt
(oder Fertig-Butterkuchenteig)
Zitronenmelissepesto:
2 Bund Basilikum, Blätter
½ Bund Zitronenmelisse, Blätter
1 Knoblauchzehe
75 g Sbrinz AOP, gerieben
¼ Zitrone, abgeriebene Schale und 1 EL Saft
50 g gemahlene Mandeln
250 g Halbfettquark
Salz, Pfeffer
1 Eiweiss, leicht verquirlt
50 g Butter, flüssig

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für den Teig Mehl und Salz mischen. Ei, Wasser und Butter verrühren, zugeben, zu einem Teig zusammenfügen. Kneten, bis er glatt und geschmeidig ist. Unter einer heiss ausgespülten Schüssel 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Für die Füllung alle Zutaten im Cutter pürieren, oder Kräuter und Knoblauch fein hacken, mit den restlichen Zutaten mischen, würzen.
  3. Teig auf wenig Mehl möglichst dünn auswallen. Je 1-2 TL Füllung im Abstand von 3 cm auf der einen Teighälfte verteilen. Zwischenräume mit Eiweiss bepinseln. Unbelegten Teig darüber legen, Teig in den Zwischenräumen gut andrücken, dabei die Luft herausdrücken. Mit einem Messer oder Teigrädchen Ravioli schneiden. Oder mit dem Raviolibrett Ravioli formen.
  4. Ravioli auf dem mit Backpapier belegten Blech verteilen, mit Butter bestreichen.
  5. In der Mitte des auf 220 °C vorgeheizten Ofens 10-15 Minuten backen.
  6. Die noch heissen Ravioli nochmals mit Butter bestreichen. Warm servieren.

Statt als Apéro als Vorspeise mit einem Salat servieren.

1 Portion enthält:

Energie: 1063kJ / 254kcal, Fett: 17g, Kohlenhydrate: 15g, Eiweiss: 11g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.