Rezepte & Kochideen
  • Drucken
Genfer Schweinefrikassee
Genfer Schweinefrikassee

Genfer Schweinefrikassee

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (4.4 Sterne / 18 Stimmen)
back to top

Genfer Schweinefrikassee

  • Drucken

Zutaten

Für 4-6 Personen

MengeZutaten
Marinade:
7 dl Rotwein, z.B. Gamay
8 Wacholderbeeren
1 Rüebli, fein gewürfelt
1 Pfälzerrüebli, fein gewürfelt
1 Stück Sellerie, fein gewürfelt
1 Zweiglein Thymian
1 Zweiglein Majoran
800 g Schweins-Ragoût, z.B. Laffe
1 Schweinsfüsschen
Bratbutter zum Anbraten
Salz, Pfeffer
200 g Perlzwiebeln, kurz blanchiert, aus der Schale gedrückt
Butter zum Glacieren
100 g Bratspeck
60 g Butter, kalt, in Stücke geschnitten
3 EL Marc oder Cognac

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für die Marinade alle Zutaten mischen. Ragoût-Stücke beigeben, zugedeckt im Kühlschrank ca. 2 Tage marinieren. Einige Male umrühren.
  2. Fleisch gut abtropfen, in der heissen Bratbutter rundum kräftig anbraten, würzen. Gemüse aus der Marinade nehmen, mitdämpfen, mit der Marinade ablöschen. 1 Stunde zugedeckt schmoren.
  3. Die Perlzwiebeln in der mässig heissen Butter glacieren, zugedeckt knapp weich garen. Die Specktranchen separat knusprig braten.
  4. Die Pfanne des Frikassees abdecken, Sauce auf 1/4 reduzieren und absieben. Fleisch zugedeckt beiseite stellen. Butterstücke portionenweise unter Rühren zur Sauce geben, Marc oder Cognac beifügen, abschmecken, nicht mehr kochen.
  5. Fleisch und Gemüse zurück in die Sauce geben. Saucengemüse, Perlzwiebeln und Speck darüber verteilen. In einer vorgewärmten Platte anrichten.
Energie: 3676kJ / 878kcal, Fett: 64g, Kohlenhydrate: 13g, Eiweiss: 39g