• Drucken
Nusskegel
  • Vegetarisch
Nusskegel

Nusskegel

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (5 Sterne / 1 Stimme)
back to top

Nusskegel

  • Drucken

Zutaten

Für 12 Stück

MengeZutaten
12 ofenfeste tiefe Tassen oder Förmchen
Backpapier
Büroklammern
flüssige Butter für die Papierkegel
Teig:
3Eiweiss
1 PriseSalz
75 gZucker
3Eigelb
100 ggemahlene Haselnüsse, geröstet, ausgekühlt
25 gMehl
25 gMaisstärke
Buttercrème:
100 gButter, weich
75 gPuderzucker
½ PäckchenVanillezucker
1 ELVollrahm
½ ELNusslikör oder Cognac, nach Belieben
25 gPistazien, fein gehackt
25 ggemischte Nüsse, z. B. Hasel-, Baumnüsse, Mandeln, fein gehackt

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Aus Backpapier 12 Kreise (16 cm ø) schneiden. Vom Rand zur Mitte 1-mal einschneiden und kegelförmig formen (8 cm ø), mit Büroklammer fixieren. Papierkegel mit der Spitze nach unten in die Tassen oder Förmchen stellen, mit Butter bepinseln.
  2. Für den Teig Eiweiss mit Salz steif schlagen. Zucker beifügen und weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Eigelb kurz dazurühren. Haselnüsse, Mehl und Maisstärke mischen, sorgfältig darunter ziehen.
  3. Teig in einen Spritzsack ohne Tülle füllen. In die Papierkegel verteilen.
  4. In der Mitte des auf 180 °C vorgeheizten Ofens 15-20 Minuten backen. Biskuitkegel im Backpapier auskühlen lassen und mindestens 1 Stunde kühl stellen. Dann sorgfältig vom Backpapier lösen und evtl. zuschneiden, damit sie gerade stehen.
  5. Für die Buttercrème Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Puder-, Vanillezucker, Rahm und Likör oder Cognac beifügen, rühren, bis die Masse hell ist.
  6. Die Biskuitkegel rundum mit Buttercrème bestreichen. Pistazien und Nüsse separat in Teller geben und Kegel je zur Hälfte darin drehen, kühl stellen.

Statt Tassen oder Förmchen 1 Muffinblech mit 12 Vertiefungen von ca. 0,75 dl Inhalt verwenden.

1 Stück enthält:

Energie: 980kJ / 234kcal, Fett: 16g, Kohlenhydrate: 17g, Eiweiss: 4g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.