ch sign

Cupcake Baby

  • Rezept bewerten (4 Sterne/9 Stimmen)
  • Vegetarisch
  • Süss
PDF

Für 12 Stück

1 kleiner Blumenausstecher
1 Muffinblech mit 12 Vertiefungen
12 Papierbackförmchen für die Vertiefungen

Garnitur:

  • wenig Puderzucker
  • 400 g hautfarbener Fondant
  • wenig hellbrauner Fondant
  • 180 g lila Fondant
  • 100 g rosa Fondant
  • wenig schwarze Lebensmittelfarbe

Lemon-Curd:

  • 4 Zitronen, abgeriebene Schale und Saft von 2 Zitronen
  • 2 Eier
  • 50 g Butter, in Stücke geschnitten
  • 175 g Puderzucker

Teig:

  • 60 g weiche Butter
  • 160 g Zucker
  • 160 g Mehl
  • 1 ½ TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL fein abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 1,5 dl Milch
  • 1 Ei

Zitronen-Buttercrème:

  • 160 g weiche Butter
  • 375 g Puderzucker
  • 2 Zitronen, abgeriebene Schale
  • 1 Prise Salz
  • 3 ¾ EL Milch

Garnitur (Anleitung für 1 Baby): Schnittfeste Unterlage mit Puderzucker bepudern. Aus hautfarbenem Fondant einen Körper (ca. 3 cm lang), einen Kopf und zwei Hände formen. Den Kopf mit wenig Wasser an den Körper, die Hände seitlich an den Kopf kleben. Aus hellbraunem Fondant eine Haarlocke formen, auf den Kopf kleben.

Lilafarbener Fondant 2 mm dick auswallen. Ein Quadrat (6 x 6 cm) ausschneiden. Decke an den Enden mit Messer einschneiden, sodass Fransen entstehen. Den Babykörper und den Kopf mit wenig Wasser benetzen, die Decke darauf festkleben.

Rosa Fondant 2 mm dick auswallen. Mit Ausstechform kleine Blumen ausstechen. Mit wenig Wasser auf die Decke kleben. Mit restlichem rosa Fondant einen Schnuller formen, mit wenig Wasser auf das Gesicht aufkleben.

Mit Zahnstocher Augen markieren, kleine Löcher formen. Augen mit Lebensmittelfarbe anmalen. Baby über Nacht an der Luft trocknen lassen.

Lemon-Curd: Alle Zutaten in einer Schüssel gut verrühren. Schüssel auf einen Topf mit leicht siedendem Wasser stellen (der Boden der Schüssel darf das Wasser nicht berühren). Rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Bei kleiner Hitze weiterköcheln, dabei ständig rühren (ca. 20 Minuten). Crème über den Rücken eines Löffels fliessen lassen. Wenn sie diesen überzieht, ist sie dick genug. Vollständig auskühlen lassen.

Teig: Alle Zutaten bis und mit Zitrone mit dem Mixer auf niedrigster Stufe gut verrühren. Milch mit Ei verquirlen, zur Masse geben. Bei mittlerer Geschwindigkeit zu einem glatten Teig verrühren.

Teig gleichmässig in die vorbereiteten Vertiefungen geben. In der Mitte des auf 180 °C vorgeheizten Ofens 20-25 Minuten backen. Muffins 5 Minuten in der Form lassen, dann auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Bei den Cupcakes in der Mitte ein 2 cm breites und 3 cm tiefes Stück (Deckel) wegschneiden. Die Vertiefungen mit je einem TL Lemon-Curd füllen. Die ausgeschnittenen Deckel wieder aufsetzen.

Zitronen-Buttercrème: Butter, Puderzucker, Zitrone und Salz mit dem Mixer auf niedrigster Stufe gut verrühren. Milch langsam unter Rühren dazugiessen. Rührgeschwindigkeit erhöhen und rühren, bis die Crème luftig leicht ist.

Buttercrème mit einem Messer auf die Cupcakes auftragen. Baby daraufsetzen.

Fondant vor Gebrauch immer gut durchkneten, bis er weich und geschmeidig ist.
Fondant immer im Plastikbeutel aufbewahren. Er trocknet sehr schnell aus.
Fondant ist in grösseren Filialen von Grossverteilern oder im Spezialgeschäft erhältlich.
Für farbigen Fondant kann auch naturfarbener Fondant mit Lebensmittelfarbpaste eingefärbt werden. Mit Zahnstocherspitze wenig Lebensmittelfarbpaste dazugeben, bis gewünschter Farbton erreicht ist. Die Lebensmittelfarbpaste färbt sehr intensiv. Lebensmittelfarbpaste ist bei www.back-art.ch oder www.tortendekor.ch erhältlich.

Was eignet sich besser: Rollfondant oder Marzipan?
Rollfondant (oder Fondant) ist eine weiche, pastenähnliche Zuckermasse und dem Marzipan nicht unähnlich. Allerdings sind keine Mandeln darin enthalten. Rollfondant lässt sich besser auswallen, zuschneiden und modellieren als Marzipan. Er ist trockener und zieht beim Gestalten auch weniger Feuchtigkeit an. Somit bleibt auch Ihre Dekoration schön trocken.

Die Buttercrème lässt sich in einem luftdichten Gefäss 2 Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Vor der Verarbeitung frühzeitig aus dem Kühlschrank nehmen. Bei Zimmertemperatur lässt sich die Buttercrème am besten verarbeiten.

Lemon-Curd lässt sich in einem verschlossenen Gefäss 10 Tage im Kühlschrank aufbewahren.
Lemon-Curd aus dem Glas ist in grösseren Filialen von Grossverteilern erhältlich.

Anstelle von kleinen Blumen die Decke mit kleinen Silberkügelchen dekorieren.

Ein Stück enthält:

  • kcal509
  • Eiweiss4 g
  • Fett21 g
  • Kohlenhydrate75 g
  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Bereiten Sie dieses Rezept mit saisonalen Schweizer Produkten zu.

Das Rezept saisonal kochen

3 x täglich

Geniessen Sie täglich drei Portionen Milch und Milchprodukte für Ihr Wohlbefinden.

Das Rezept saisonal kochen

  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Bereiten Sie dieses Rezept mit saisonalen Schweizer Produkten zu.

Das Rezept saisonal kochen

Nährwerte

Ein Stück enthält:

  • kcal509
  • Eiweiss4 g
  • Fett21 g
  • Kohlenhydrate75 g
Weiterempfehlen
Drucken