Know-how

Mit Agar-Agar gelieren?

Agar-Agar, ein Geliermittel aus Meeresalgen, eignet sich zum Gelieren von Panna cotta, Geleeköpfli, Sülzli oder zum Einkochen von Konfitüre. Die Dosierung variiert je nach Marke. Wir haben die beiden Produkte der Grossverteiler Migros und Coop getestet:

Agar-Agar von Patissier, erhältlich in der Migros:
8g Pulver im Päckchen
Panna cotta, Geleeköpfli, Sülzli: ein Päckchen Agar-Agar auf 5dl Flüssigkeit
Konfitüre: 500g Früchte mit 50 bis 100g Zucker aufkochen und köcheln, bis sie weich sind. ½ Päckli Agar-Agar (ein Teelöffel gehäuft, 4g) mit ein bis zwei Esslöffel kaltem Wasser verrühren, beigeben. Zwei Minuten köcheln, abfüllen.

Agar-Agar von Morga erhältlich bei Coop, im Bioladen oder Reformhaus:
10g Pulver im Päckchen
Panna cotta, Geleeköpfli, Sülzli: ½ Teelöffel Agar-Agar auf 5dl Flüssigkeit
Konfitüre: 500g Früchte mit 50 bis 100g Zucker aufkochen und köcheln, bis sie weich sind. ¼ Teelöffel Agar-Agar mit einem Esslöffel kaltem Wasser verrühren, beigeben. Zwei Minuten köcheln, abfüllen.

Wichtig:
Pulver genau dosieren (Packungsinformationen beachten) und die Kochzeit von mindestens zwei Minuten einhalten. Die Bindefähigkeit der verschiedenen Marken ist sehr unterschiedlich. Es empfiehlt sich daher, ein noch nie verwendetes Produkt vorher zu testen: ein Esslöffel der mit Agar-Agar verrührten und ca. zwei Minuten gekochten Masse auf einen gekühlten Porzellanteller geben. Die Masse sollte innerhalb von drei Minuten gelieren.

Masse ist zu flüssig: nochmals etwas Agar-Agar mit kaltem Wasser anrühren, unter die Masse rühren, erneut zwei Minuten kochen lassen.
Ist die Masse zu dickflüssig: Konsistenz mit etwas Flüssigkeit korrigieren.