Know-how

Kandierte Orangen selbst herstellen?

Kandierte Orangen selbst herstellen ist zwar zeitintensiv, aber durchaus machbar:
- Drei unbehandelte Orangen (ca. 1kg) heiss abwaschen und dabei die Schale leicht abbürsten.
- Die Früchte mit der Schale in dünne Scheiben schneiden und einige Stunden in kaltes Wasser legen, damit sich die Bitterstoffe verflüchtigen. Dabei das Wasser öfters wechseln.
- Orangenscheiben in einem Topf mit Dämpfeinsatz vorsichtig garen, bis sich die Schale mit einem Zahnstocher leicht durchstechen lässt. Die Früchte herausnehmen, auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
- 1kg Zucker und 1l Wasser so lange kochen, bis die Lösung Fäden zieht und auf 105°C erhitzt ist. Dazu eine Pfanne mit dickem, gut Wärme leitendem Boden verwenden.
- Die vorbereiteten Früchte in ein feinmaschiges Sieb geben und das Sieb über eine wenig grössere Metallschüssel hängen. Das Sieb sollte gut hineinpassen.
- Die Zuckerlösung über die Früchte giessen, bis sie vollständig damit bedeckt sind. Die Früchte zugedeckt 24 Stunden in der Zuckerlösung ziehen lassen.
- Das Sieb mit den Früchten aus der Schüssel mit der Zuckerlösung herausnehmen und die Zuckerlösung erneut einkochen, bis sie 105°C heiss ist. Für die Probe ohne Thermometer einen Löffel mit der Zuckerlösung in Eiswasser tauchen. Bildet die Lösung zwischen Daumen und Zeigefinger Fäden, so ist sie fertig.
- Früchte wieder mit der Zuckerlösung vollständig bedecken. Nach weiteren 24 Stunden Sirup erneut aufkochen, über die Früchte giessen.
- Vorgang insgesamt fünfmal wiederholen. Beim letzten Mal die Zuckerlösung auf 108°C erhitzen, sodass sich bei der Probe lange Fäden bilden.
- Früchte auf dem Kuchengitter trocknen lassen.
- Die kandierten Früchte in Schachteln, durch Backpapier getrennt, aufbewahren.

Variante: Auf die gleiche Weise lassen sich auch andere unbehandelte Zitrusfrüchte wie Zitronen, Grapefruits, Limetten und Clementinen kandieren.