Honig kristallisiert?
Know-how

Honig kristallisiert?

Honig ist direkt nach der Produktion immer klar und flüssig. Je nach Sorte bilden sich jedoch früher oder später Kristalle im Honig, die diesen fester werden lassen. Dies ist ein natürlicher Vorgang und kein Zeichen für einen Qualitätsverlust. Ob der Honig sehr schnell oder langsamer kristallisiert, hängt von den enthaltenen Zuckern ab: Honige mit einem hohen Anteil an Traubenzucker (z. B. Rapsblütenhonig, Sonnenblumenhonig) kristallisieren schneller als solche mit einem hohen Anteil an Fruchtzucker (z. B. Waldhonig).

So kannst du den Honig verflüssigen:

Am schonendsten kannst du Honig im Wasserbad verflüssigen. Hierzu das Glas mit dem fest gewordenen Honig in einen Topf mit warmen, aber nicht zu heissem Wasser (unter 40°C) stellen. Je nach Honigmenge ist der Honig nach wenigen Minuten wieder flüssig. Ab und zu gut durchrühren.

Honig: Entstehung, Sorten, Lagerung & Co.

Honig-Nuss-Joghurt

  • 10min
  • Vegetarisch

Honig-Marinade

  • 1h5min

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine und Marie helfen dir weiter.