• Drucken
Mais-Ribeli mit Pflaumen-Ragout
  • 1h
Mais-Ribeli mit Pflaumen-Ragout

Mais-Ribeli mit Pflaumen-Ragout

Saison
back to top

Mais-Ribeli mit Pflaumen-Ragout

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Mais-Ribeli:
400 gMais, z.B. Linthmais
¾ TLSalz
4 dlMilchwasser (halb Milch/halb Wasser)
50 - 100 gButter zum Braten und Verfeinern
Ragout:
600 - 800 gSchweinsragout
Salz, Pfeffer
2 ELMehl
Bratbutter oder Bratcrème
1Zwiebel, fein gehackt
2Rüebli, geschält, klein gewürfelt
1Lorbeerblatt
2Nelken
2 dlRotwein oder alkoholfreier Apfelwein
ca. 3 dlFleischbouillon
200 gDörrpflaumen
1 - 2 ELThymianblättchen
Thymian zum Garnieren

Schnelle Winterrezepte

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereiten: ca. 1 Stunde
Ruhen lassen: 3 Stunden oder über Nacht
Schmoren: ca. 2 Stunden
  1. Ribeli: Mais und Salz in einer Schüssel mischen. Milchwasser aufkochen, mit dem Mais verrühren, zugedeckt 3 Stunden oder über Nacht stehen lassen.
  2. Ragout: Fleisch würzen, mit Mehl bestreuen. Portionenweise in der heissen Bratbutter anbraten. Herausnehmen. Zwiebel, Rüebli, Lorbeer und Nelken im restlichen Bratfett andämpfen. Mit Wein ablöschen, Bouillon dazugiessen. Bei kleiner Hitze zugedeckt 1 ½-2 Stunden schmoren. Ab und zu umrühren. 30 Minuten vor dem Servieren Pflaumen und Thymian beifügen, fertig garen.
  3. Butter in einer Bratpfanne erhitzen. Maismasse beigeben, oft umrühren und bei nicht zu grosser Hitze rösten. Nach und nach Butter beifügen und 15-20 Minuten ribbeln, Mais mit einer Kelle stossen, bis sich goldbraune Krümelchen bilden.
  4. Mais-Ribeli mit dem Pflaumen-Ragout auf vorgewärmte Teller geben, garnieren.

1 Portion enthält:

Energie: 4183kJ / 999kcal, Fett: 41g, Kohlenhydrate: 109g, Eiweiss: 39g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.