• Drucken
Käse-Rüebli-Krapfen
  • 50min
  • Vegetarisch
Käse-Rüebli-Krapfen

Käse-Rüebli-Krapfen

Saison
Unsere Käse-Rüebli-Krapfen beinhalten allerhand frische Zutaten, sind einfach zuzubereiten und ein schmackhafter Snack für Zwischendurch.
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.6 Sterne / 43 Stimmen)
back to top

Käse-Rüebli-Krapfen

  • Drucken

Zutaten

Für 8 Stück

MengeZutaten
Backpapier für das Blech
Teig:
150 g Ruchmehl
½ TL Salz
50 g Butter, kalt, in Stücke geschnitten
6 - 7 EL kaltes Wasser
(oder Fertig-Butterkuchenteig)
Füllung:
200 g Hüttenkäse, abgetropft
150 g Rüebli, gerüstet, an der Bircherraffel gerieben
50 g Gruyère AOP, gerieben
1 Eiweiss
⅓ TL Salz
Pfeffer
1 Eigelb, zum Bestreichen
1 - 2 EL geriebener Gruyère AOP
wenig Salz, nach Belieben

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereitung: ca. 50 Minuten
Kühl stellen: 30 Minuten
Backen: ca. 20 Minuten
  1. Teig: Mehl und Salz mischen. Butter beifügen und zu einer krümeligen Masse verreiben, eine Mulde formen. Wasser hineingiessen. Rasch zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten. In Folie gewickelt 30 Minuten kühl stellen.
  2. Füllung: Alle Zutaten mischen.
  3. Teig auf wenig Mehl 2 mm dünn auswallen. 8 Rondellen von 14 cm Ø ausschneiden. Füllung darauf verteilen. Ränder mit Wasser bepinseln. Teig überschlagen, Ränder gut andrücken. Krapfen mit Eigelb bepinseln, mit Käse und nach Belieben Salz bestreuen.
  4. In der Mitte des auf 220°C vorgeheizten Ofens 15–20 Minuten backen. Leicht auskühlen lassen.

Schneller geht es mit 250-270 g Kuchenteig.

1 Stück enthält:

Energie: 779kJ / 186kcal, Fett: 10g, Kohlenhydrate: 15g, Eiweiss: 9g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.