• Drucken
Kräuter-Rollbraten
  • 40min
Kräuter-Rollbraten

Kräuter-Rollbraten

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (2.9 Sterne / 7 Stimmen)
back to top

Kräuter-Rollbraten

  • Drucken

Zutaten

Für 6 Personen

MengeZutaten
Küchenschnur
Rollbraten:
1,5 kg Schweinshals, vom Metzger zu einem Rechteck aufgeschnitten
1 EL Senf
2 TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
Bratbutter oder Bratcrème
Füllung:
je 3 EL gehackte Haselnüsse und Pistazien
1 Kohlrabi, ca. 300 g, gerüstet, in Juliennes geschnitten
1 Bund Schnittlauch, fein geschnitten
½ Bund Petersilie, gehackt
½ Bund Majoran, gehackt
½ TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
Sauce:
2 dl Weisswein oder Fleischbouillon
3 dl Fleischbouillon
1 - 2 TL Haselnussöl, nach Belieben
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Garnitur:
2 EL fein gehackte Haselnüsse und Pistazien
einige Kräuter

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereitung: ca. 40 Minuten
Braten: ca. 1½ Stunden
  1. Fleisch flach auslegen, mit Senf bestreichen.
  2. Füllung: Haselnüsse und Pistazien ohne Fett in der Bratpfanne rösten, herausnehmen. Mit den restlichen Zutaten mischen. Füllung auf dem Fleisch verteilen, satt aufrollen und mit Küchenschnur binden.
  3. Fleisch würzen, in der heissen Bratbutter rundum 7-10 Minuten anbraten. Fleisch ins Bratgeschirr legen.
  4. Sauce: Bratsatz mit Wein oder Bouillon ablöschen, Fleischbouillon dazugiessen, aufkochen. Flüssigkeit zum Fleisch giessen. In der Mitte des auf 180 °C vorgeheizten Ofens 1¼-1½ Stunden braten (75 °C Kerntemperatur). Braten ab und zu mit der Flüssigkeit übergiessen.
  5. Kurz vor dem Servieren Fleisch herausnehmen, zugedeckt 5 Minuten ruhen lassen.
  6. Die Sauce nach Belieben mit Haselnussöl aromatisieren, würzen.
  7. Fleisch tranchieren, auf vorgewärmte Teller geben, garnieren.

Dazu passen feine grüne Nudeln und Gemüse.

1 Portion enthält:

Energie: 1675kJ / 400kcal, Fett: 15g, Kohlenhydrate: 4g, Eiweiss: 58g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.