• Drucken
Hühnerbouillon
Hühnerbouillon

Hühnerbouillon

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.6 Sterne / 17 Stimmen)
back to top

Hühnerbouillon

  • Drucken

Zutaten

Für 2 Liter

MengeZutaten
1 kgHühnerkarkassen und -abattis (Geflügelabschnitte)
200 gHühnerflügel
2,5 lkaltes Wasser
1 TLSalz
200 ghelles Gemüse, z. B. Lauch, Sellerie, Zwiebel, Herbstrübe, Rettich, Petersilienwurzel, in Stücke geschnitten
1Gewürzbeutelchen mit Pfefferkörnern, Gewürznelken, Thymian oder Rosmarin, Lorbeer

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Hühnerkarkassen, -abattis und -flügel kurz blanchieren, herausnehmen und kalt abspülen. In einer grossen Pfanne mit Wasser aufkochen, salzen. Offen bei kleiner Hitze 1 Stunde ziehen lassen, entstehenden Schaum mit einem Löffel mehrmals abschöpfen.
  2. Gemüse und Gewürzbeutelchen beifügen. Halb zugedeckt bei kleiner Hitze 1 Stunde ziehen lassen.
  3. Die Bouillon auskühlen lassen, durch ein Sieb passieren. Zum Entfetten zugedeckt mind. 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen, dann Fettschicht entfernen.

Varianten
Feiner: Für feinen Geschmack und goldgelbe Farbe einige Safranfäden mitkochen.
Unkomplizierter: 1 Suppenhuhn oder 1 kg Hühnerflügel waschen. Mit 10 weissen Pfefferkörnern, brauner Schale von 3 Zwiebeln und 2,5 l kaltem Wasser aufkochen, salzen. Halb zugedeckt 2 Stunden ziehen lassen. Weiter nach Rezept, Schritt 3.
Konzentrierter: Bouillon nach dem Entfetten zur Hälfte einkochen, auskühlen lassen.

Aufbewahren
Im Kühlschrank: 4 Tage. Bouillon in gut verschliessbare Flaschen oder Gefässe abfüllen.
Im Tiefkühler: 3 Monate. Bouillon portionenweise in Tiefkühlbeutel/-gefässe abfüllen.

1 dl enthält:

Energie: 628kJ / 150kcal, Fett: 12g, Eiweiss: 11g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.