Rezepte & Kochideen
  • Drucken
St. Paulin-Tätschli
  • Vegetarisch
St. Paulin-Tätschli

St. Paulin-Tätschli

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.4 Sterne / 30 Stimmen)
back to top

St. Paulin-Tätschli

  • Drucken

Zutaten

Für 20 Häppchen

MengeZutaten
St.-Paulin-Tätschli:
200 g Grünkernschrot, erhältlich in Reformhaus/Kornläden
4 dl Bouillon
1 Schalotte, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
wenig Lauch, fein geschnitten
Butter
1 EL Mehl
1 Bund Thymian, Blättchen abgezupft
Tabasco
Salz, Pfeffer
Bratbutter
20 Stück St.-Paulin-Käse à 5 g
Kresse-Dip:
125 g Halbfettquark
1/2 Knoblauchzehe, gepresst
30 g Gartenkresse, gehackt
1 EL Milch
Salz, Pfeffer
20 kleine Salatblätter
Essiggurken, in Würfelchen geschnitten

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für die Tätschli den Grünkernschrot mit der Bouillon aufkochen und auf kleinem Feuer zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen. Durchrühren und zugedeckt auf der ausgeschalteten Herdplatte 20 Minuten nachquellen lassen.
  2. Schalotte, Knoblauchzehe und Lauch in der Butter weich dämpfen. Mit dem Grünkern vermischen. Mehl und Thymian beigeben, mit Tabasco, Salz und Pfeffer würzen.
  3. Die Masse in 20 Portionen teilen. Mit feuchten Händen jede Portion flach drücken, in die Mitte ein Stück St.Paulin-Käse geben und zu Bällchen formen. In der Bratbutter rundum kräftig braten.
  4. Für den Kresse-Dip alle Zutaten vermischen und abschmecken.
  5. Die Tätschli auf Salatblätter legen. Mit Essiggurken und Kresse-Dip garnieren.
Energie: 301kJ / 72kcal, Fett: 3g, Kohlenhydrate: 7g, Eiweiss: 3g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Marie hilft dir.