• Drucken
Capuns
  • 1h5min
Capuns

Capuns

Capuns sind eine Bündner Spezialität. Salsiz und Speck geben den Teig-Päckchen den würzigen Geschmack. Zum Wickeln eignen sich Krautstiele oder Mangold.
back to top

Capuns

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Füllung:
1Salsiz, gehäutet, gewürfelt
75 gWeissbrot, ohne Rinde, gewürfelt
1Zwiebel, fein gehackt
½ BundPeterli, fein gehackt
½ BundSchnittlauch, fein gehackt
75 gmagere Speckwürfelchen
Butter zum Dämpfen
200 gWeissmehl
½ TLSalz
0,5 dlMilch
0,5 dlWasser
2Eier
24Schnittmangoldblätter oder halbe Krautstielblätter (Stielmangoldblätter), dicke Rippen herausgeschnitten
5 dlGemüsebouillon
100 gAlpkäse, gerieben
50 gButter

Guetzlirezepte gesucht?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

  • Zubereiten50min
  • Kochen / Backen15min
  • Auf dem Tisch in1h5min
  1. Alle Zutaten bereitstellen. Füllung: Salsiz, Speckwürfelchen, Brot und Zwiebeln bei mittlerer Hitze 3 Minuten andämpfen, Pfanne vom Herd nehmen. Kräuter dazumischen. In einem zweiten Schritt für die Füllung Mehl und Salz in einer Schüssel mischen, eine Mulde formen. Milch, Wasser und Eier verquirlen, hineingiessen. Mit einer Kelle zu einem Teig verrühren. Teig klopfen, bis er glatt ist und Blasen wirft.
  2. Fleisch-Kräuter-Brot-Mischung unter den Teig rühren.
  3. Schnittmangold- oder Krautstielblätter in siedendem Salzwasser 1-2 Minuten blanchieren. Kalt abschrecken, abtropfen lassen. Auf einem Küchentuch auslegen.
  4. Je 1 EL Füllung in die Mitte der Blätter geben. Längsseiten der Blätter über die Füllung schlagen, aufrollen.
  5. Capuns in eine weite Pfanne legen. Bouillon dazugiessen. Zugedeckt knapp unter dem Siedepunkt 15-20 Minuten ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, auf einer Platte warm stellen.
  6. Butter in einem Pfännchen aufschäumen lassen, von der Platte nehmen. Käse auf den Capuns verteilen. Mit Butter beträufeln.

1 Portion enthält:

Energie: 2876kJ / 687kcal, Fett: 43g, Kohlenhydrate: 49g, Eiweiss: 27g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.