Rezepte & Kochideen
  • Drucken
Crema catalana
  • 3h5min
  • Vegetarisch
Crema catalana

Crema catalana

Saison
Für eine Crema catalana, die spanische Verwandte der Crème brûlée, braucht es nur wenige Zutaten wie Milch und Eier. Mit unserem Rezept gelingt sie sicher.
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.3 Sterne / 678 Stimmen)
back to top

Crema catalana

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
4 ofenfeste Förmchen von je ca. 1,5 dl Inhalt
3 dl Milch
2 dl Vollrahm
1 Vanillestängel, ausgeschabtes Mark und Stängel
1 Stück dünn abgeschälte Zitronenschale
5 Eigelb
5 EL Zucker
2 EL Maisstärke
Zum Caramelisieren:
6 EL Zucker

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

  • Zubereiten35min
  • Ruhezeit2h30min
  • Auf dem Tisch in3h5min
  1. Alle Zutaten bereitstellen. Milch mit Rahm, Vanillemark, -stängel und Zitronenschale in einer Pfanne aufkochen. Pfanne von der Platte nehmen und zudecken. Milchrahm 15 Minuten ziehen lassen. Vanillestängel und Zitronenschale entfernen.
  2. Eigelb und Zucker in einer Schüssel mit dem Schwingbesen cremig, aber nicht schaumig rühren. Maisstärke darunterrühren. Milchrahm unter Rühren mit dem Schwingbesen dazugiessen. In die gereinigte Pfanne zurückgeben.
  3. Unter ständigem Rühren mit dem Schwingbesen bei mittlerer Hitze kurz vors Kochen bringen. So lange erhitzen, bis eine dickliche Crème entsteht. Die Crème darf aber auf keinen Fall kochen.
  4. Crème sofort in die Förmchen verteilen. Auskühlen lassen. Dann zugedeckt 2 Stunden kühl stellen.
  5. Zum Caramelisieren Zucker auf der Crème verteilen. Direkt unter dem auf höchster Stufe vorgeheizten Backofengrill 3-5 Minuten caramelisieren.
  6. Crema catalana auskühlen lassen.

Traditionellerweise wird der Zucker auf der Crème mit einem heissen Eisen caramelisiert. In der heutigen Gastronomie wird aber vor allem der Bunsenbrenner eingesetzt. Sinn beider Methoden ist, dass der Zucker sehr schnell caramelisiert und die Crème darunter nicht warm wird.

Der Unterschied zwischen den Klassikern Crema catalana und Crème brûlée:
Die Crème brulée besteht aus Rahm/Milch, Eiern und Zucker und wird im Ofen direkt in Förmchen gegart. Die Crema catalana enthält zusätzlich noch Maisstärke und wird in einer Pfanne erhitzt und anschliessend in Förmchen gegossen. Der gebrannte Zucker liegt bei beiden oben auf.
Nicht zu verwechseln sind diese beiden Crèmes mit der gebrannten Crème oder der Caramelcrème. In diesen ist der gebrannte Zucker in der Crème selbst verarbeitet.

Variante: Anstelle von 5 Eigelb 1 Ei und ein Eigelb verwenden.

Die Crème kann auch im Dampfgarer zubereitet werden: Die Masse in ofenfeste Förmchen füllen, mit Klarsichtfolie bedecken und 30 Minuten garen. Crème auskühlen lassen und dann caramelisieren.

Energie: 1809kJ / 432kcal, Fett: 29g, Kohlenhydrate: 37g, Eiweiss: 8g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Marie hilft dir.