• Drucken
Apfelpastete
  • Vegetarisch
Apfelpastete

Apfelpastete

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (4 Sterne / 25 Stimmen)
back to top

Apfelpastete

  • Drucken

Zutaten

Für 1 Blech von 28 cm Ø (hoher Rand)
Für 12 Stück
MengeZutaten
Backpapier für das Blech
Teig:
400 g Mehl
1 Msp. Salz
200 g Zucker
1 Msp. Zimtpulver
1 Prise Gewürznelkenpulver
1 EL Backpulver
160 g Butter, kalt, in Stücke geschnitten
1 Ei
2 Eigelb
2 EL Milch
(oder Fertig-Mürbeteig)
600 g Äpfel, z.B. Boskop oder Sauergrauech, geschält, in feine Scheiben geschnitten
2 EL Zucker
½ TL Zimtpulver
1 Eiweiss, leicht verquirlt
1 Eigelb, mit 1 TL Milch verdünnt
Zucker zum Bestreuen

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für den Teig Mehl, Salz, Zucker, Gewürze und Backpulver mischen. Butter dazugeben, zu einer krümeligen Masse verreiben, eine Mulde formen. Ei, Eigelb und Milch verrühren, hineingiessen, zu einem Teig zusammenfügen. In Folie gewickelt 1 Stunde kühl stellen.
  2. 2/3 des Teiges auf wenig Mehl auswallen, im mit Backpapier belegten Blech auslegen. Äpfel darauf verteilen, mit Zucker und Zimt bestreuen. Überragender Teig über die Füllung legen, mit Eiweiss bepinseln. Restlichen Teig zu einer Rondelle in der Grösse des Blechs auswallen, über die Äpfel legen, Rand andrücken. Pastete mit Eigelb bepinseln, mit Zucker bestreuen.
  3. In der unteren Hälfte des auf 180 °C vorgeheizten Ofens ca. 50 Minuten backen.
  4. Leicht ausgekühlt in Stücke schneiden. Lauwarm oder kalt servieren.

1 Stück enthält:

Energie: 1457kJ / 348kcal, Fett: 13g, Kohlenhydrate: 51g, Eiweiss: 5g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.