Hefeteig vorbereiten und über Nacht aufbewahren?
Backen

Hefeteig vorbereiten und über Nacht aufbewahren?

Hefeteig kann man problemlos am Vortag zubereiten und über Nacht aufbewahren bzw. aufgehen lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob du ein Vollkornbrot, ein Weissbrot, einen Zopf oder einen Grittibänz backen möchtest.

Zubereitung mit ca. 5g Frischhefe auf 500g Mehl: Der Teig kann zwölf bis 18 Stunden im Voraus zubereitet werden. Zugedeckt mit einem Küchentuch bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Zubereitung mit 25 bis 30g Frischhefe auf 500g Mehl: Teig zugedeckt mit einem Küchentuch etwa acht Stunden im Kühlschrank aufgehen lassen.

Den Teig in beiden Fällen erst nach dem Aufgehen formen und anschliessend nochmals bei Zimmertemperatur leicht aufgehen lassen. Dies dauert beim Teig aus dem Kühlschrank für gewöhnlich etwas länger. Danach kannst du den Hefeteig gemäss Rezeptangaben backen.

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.