Konservieren & Aufbewahren

Gartenkräuter für den Winter konservieren?

Kräuter können fein gehackt eingefroren werden. Die Kräuter waschen und gut trocknen (z.B. mit der Salatschleuder). Fein hacken, in ein geeignetes Gefäss geben und gut verschlossen einfrieren. Sie können dann portionenweise direkt der gewünschten Speise zugefügt werden.

Kräuter lassen sich aber auch wunderbar zu Kräuterbutter verarbeitet tiefkühlen. Der Vorteil: Mit Butter gemischt bleibt das Aroma sehr gut erhalten.

Kräuterbutter zubereiten:
50g weiche Butter
50g Kräuter nach Wahl (sortengetrennt oder gemischt)
1-2 TL Zitronensaft
Salz und Pfeffer nach Belieben

Butter schaumig rühren, alle Zutaten dazugeben und gut mischen.
Zu einer Rolle formen, in Backpapier oder Tiefkühlbeutel einschlagen, tiefkühlen.
Nach Bedarf Scheiben abschneiden.

Tiefgekühlt hält sich Kräuterbutter etwa ein halbes Jahr. Sie kann für Saucen oder zu kurz gebratenem Fleisch verwendet werden und eignet sich auch sehr gut zum Dämpfen von Gemüse.