• Drucken
Stern-Rippli mit Rosinen-Rotkraut
  • 40min
Stern-Rippli mit Rosinen-Rotkraut

Stern-Rippli mit Rosinen-Rotkraut

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (5 Sterne / 1 Stimme)
back to top

Stern-Rippli mit Rosinen-Rotkraut

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Backpapier für das Blech
1 Sternausstecher
Füllung:
150 g Lauch, gerüstet, fein geschnitten
Butter zum Dämpfen
150 g tiefgekühlte Marroni, aufgetaut, gehackt
wenig Bouillon, nach Bedarf
Salz, Pfeffer
1 gekochtes Rippli, ca. 700 g
1 rechteckig ausgewallter Pizzateig, ca. 550 g
1 Eigelb mit wenig Wasser verrührt
Rosinen-Rotkraut:
1 Zwiebel, fein gehackt
Butter zum Dämpfen
600 g Rotkraut, fein gehobelt
100 g Rosinen
ca. 1 dl Gemüsebouillon
2 - 3 EL Grand Marnier oder Orangensaft
Salz, Pfeffer

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereitung: ca. 40 Minuten
Backen: ca. 50 Minuten
  1. Füllung: Lauch in der Butter andämpfen. Marroni beifügen, mit wenig Bouillon kurz dämpfen, auskühlen lassen, würzen.
  2. Rippli kalt abspülen, trocken tupfen. Kalten Pizzateig flach auslegen, einige Sterne für die Garnitur ausstechen, kühl stellen. Füllung in der Mitte des Teiges verstreichen. Rippli daraufgeben, mit dem Teig gut einpacken, auf das vorbereitete Blech legen. Rippli mit Eigelb bestreichen, mit den Teigsternen garnieren. 45-50 Minuten in der Mitte des auf 180°C vorgeheizten Ofens backen.
  3. Rotkraut: Zwiebel in der Butter andämpfen. Rotkraut und Rosinen mitdämpfen. Mit der Bouillon ablöschen, zugedeckt weich kochen. Mit Grand Marnier oder Orangensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Rippli lässt sich 1-2 Stunden im Voraus einpacken, bis zum Backen kühl stellen.

1 Portion enthält:

Energie: 3563kJ / 851kcal, Fett: 26g, Kohlenhydrate: 98g, Eiweiss: 51g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.