Rezepte & Kochideen
  • Drucken
Tännli-Gewürz-Guetzli
  • 1h15min
  • Vegetarisch
Tännli-Gewürz-Guetzli

Tännli-Gewürz-Guetzli

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.9 Sterne / 7 Stimmen)
back to top

Tännli-Gewürz-Guetzli

  • Drucken

Zutaten

Für 50-60 Stück

MengeZutaten
Backpapier für das Blech
Tannenbaum-Ausstechförmchen
Teig:
150 g Butter, weich
125 g gemahlener Rohzucker
1 Msp. Salz
1 Ei
1 ½ TL Zimtpulver
1 Prise Gewürznelkenpulver
1 Msp. Kardamompulver
½ Zitrone, abgeriebene Schale
300 g Mehl
1 TL Backpulver
60 g gemahlene Mandeln
Glasur:
1 Eiweiss, kalt
2 EL Zitronensaft
225 g Puderzucker
grüne Zuckerkügelchen oder Silberkügelchen

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereiten: ca. 1 ¼ Stunden
Kühl stellen: ca. 1 ¼ Stunden
Backen: ca. 10 Minuten
  1. Teig: Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Rohzucker, Salz und Ei zugeben, rühren, bis die Masse hell ist. Gewürze und Zitronenschale daruntermischen. Mehl und Backpulver sieben, mit Mandeln dazugeben, verrühren, zu einem Teig zusammenfügen. In Folie gewickelt 1 Stunde kühl stellen.
  2. Teig auf wenig Mehl 7-9 mm dick auswallen. Tannli ausstechen, auf dem vorbereiteten Blech verteilen. 15 Minuten kühl stellen.
  3. In der Mitte des auf 200°C vorgeheizten Ofens 8-10 Minuten backen, auskühlen lassen.
  4. Glasur: Eiweiss und Zitronensaft leicht verquirlen. Mit dem Schwingbesen des Handrührgeräts schlagen. Puderzucker nach und nach dazugeben, schlagen, bis die Masse fest wird und glänzt (4-5 Minuten). In eine Ecke eines Plastikbeutels füllen, Beutel verknoten. Eine winzige Ecke des Beutels wegschneiden. Tannli verzieren, mit je 1 Zuckerkügelchen garnieren, trocknen lassen.

Tannli gut verschlossen in einer Dose aufbewahren. Haltbarkeit: 3-4 Wochen. Oder Tannli tiefkühlen. Haltbarkeit: 2-3 Monate. Auftauen: Auf Gitter bei Raumtemperatur 10-20 Minuten.

1 Stück enthält:

Energie: 301kJ / 72kcal, Fett: 3g, Kohlenhydrate: 10g, Eiweiss: 1g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Marie hilft dir.