• Drucken
Marronibrötli
  • 2h40min
  • Vegetarisch
Marronibrötli

Marronibrötli

season-summer badge
Bravo!du kochst saisonal
Diese feinen Brötchen sind aussen knusprig und innen weich und aromatisch. Dank der Marroni und der Dörraprikosen im Teig. Fein mit Butter oder Käse.
  • Drucken
back to top

Marronibrötli

  • Drucken

Zutaten

12 Stück

MengeZutaten
Backpapier für das Blech
Teig:
300 ghelles Dinkelmehl
200 gRuch- oder Vollkornmehl
TLSalz
21 gHefe, zerbröckelt
ca. 3 dlMilch, lauwarm
60 gButter, flüssig, ausgekühlt
150 gtiefgekühlte Marroni, aufgetaut, gewürfelt
75 gDörraprikosen, gewürfelt
Milch zum Bepinseln

Kochen & unseren Podcast hören:

Zubereitung

Rezeptinfos

  • Zubereiten30min
  • Kochen / Backen25min
  • Aufgehen lassen1h45min
  • Auf dem Tisch in2h40min

Ansicht wechseln

  1. Für den Teig Mehl und Salz mischen, eine Mulde formen. Hefe in wenig Milch auflösen, mit restlicher Milch und Butter in die Mulde geben. Zu einem geschmeidigen Teig kneten. Marroni und Dörraprikosen darunterkneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur aufs Doppelte aufgehen lassen.
  2. Aus dem Teig 12 Kugeln formen. Mit genügend Abstand auf dem mit Backpapier belegten Blech verteilen. Mit einer Schere ringsum Zacken einschneiden. Zugedeckt nochmals 15-20 Minuten gehen lassen. Mit Milch bepinseln.
  3. Im unteren Teil des auf 230 °C vorgeheizten Ofens 5 Minuten backen. Ofenhitze auf 180 °C reduzieren, 15-20 Minuten fertigbacken. Nach der halben Backzeit mit Backpapier bedecken.

Lust auf Glace, keine Glacemaschine daheim & keine Lust auf Rühren? Unsere Glacerezepte für Faule

1 Stück enthält:

Energie: 984kJ / 235kcal, Fett: 6g, Kohlenhydrate: 37g, Eiweiss: 7g

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine und Marie helfen dir weiter.