• Drucken
Fischfilets an Vanillesauce
  • 40min
Fischfilets an Vanillesauce

Fischfilets an Vanillesauce

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (5 Sterne / 1 Stimme)
back to top

Fischfilets an Vanillesauce

  • Drucken

Zutaten

Für 2 Personen

MengeZutaten
Herz-Ausstechförmchen
Backpapier für das Blech
250 g Butter-Blätterteig
Mehl zum Auswallen
1 Eigelb, mit 1 TL Milch verdünnt, zum Bepinseln
Sud
1 dl Orangensaft
1 EL Zitronensaft
1 dl Weisswein oder Fischfond
0,5 dl weisser Portwein oder Fischfond
1 Vanillestängel, ausgeschabtes Mark und Stängel
200 g Zanderfilets, in 4-5 cm breite Streifen geschnitten
Salz
Weisser Pfeffer aus der Mühle
30 g Butter, kalt, in Stücke geschnitten
Orangenzesten und Kerbel zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
  1. Blätterteig auf wenig Mehl 3 mm dick auswallen. Herzen ausstechen, auf dem mit Backpapier belegten Blech verteilen, 15 Minuten kühl stellen. Mit Eigelb bepinseln.
  2. In der Mitte des auf 220 °C vorgeheizten Ofens 8-10 Minuten backen.
  3. Für den Sud alle Zutaten in einer weiten Pfanne aufkochen. Fischfilets würzen, hineinlegen, zugedeckt knapp unter dem Siedepunkt 3-4 Minuten ziehen lassen. Fischfilets aus dem Sud nehmen, im auf 70 °C vorgeheizten Ofen unbedeckt warm stellen.
  4. Sud auf 1 dl einkochen, absieben, in die gereinigte Pfanne zurückgeben. Butter portionenweise unter Rühren dazugeben, nicht mehr kochen, abschmecken.
  5. Sauce auf vorgewärmten Tellern verteilen, Filschfilets darauf anrichten, Blätterteig-Herzen dazulegen, garnieren.

Statt Zander Forellen- oder Felchenfilets verwenden. Diese nur 2-3 Minuten im Sud ziehen lassen.

VORBEREITEN
Die Blätterteig-Herzen können bis zu einer Woche im Voraus gebacken werden. Gut verschlossen in einer Dose aufbewahren.

1 Portion enthält:

Energie: 3442kJ / 822kcal, Fett: 57g, Kohlenhydrate: 42g, Eiweiss: 28g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.