• Drucken
Kartoffel-Bärlauch-Ravioli mit getrockneten Tomaten und Sbrinz
  • Vegetarisch
Kartoffel-Bärlauch-Ravioli mit getrockneten Tomaten und Sbrinz

Kartoffel-Bärlauch-Ravioli mit getrockneten Tomaten und Sbrinz

  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (4.2 Sterne / 12 Stimmen)
back to top

Kartoffel-Bärlauch-Ravioli mit getrockneten Tomaten und Sbrinz

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Füllung
300 g Gschwellti aus mehlig kochenden Kartoffeln, z. B. Bintje
100 g Ricotta
30 g frische Bärlauchblätter, in feine Streifen geschnitten
2 - 3 EL Bärlauch-Pesto
evtl. wenig Milch
Salz
Pfeffer
500 g Pastateig, ausgewallt
100 g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten, in Streifen geschnitten
50 g Sbrinz AOP, gerieben

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für die Füllung Gschwellti durchs Pass-vite treiben. Ricotta, Bärlauchblätter und Pesto beifügen, mischen. Nach Bedarf wenig Milch darunter rühren, würzen.
  2. Je 1 gestrichenen EL Füllung im Abstand von 6 cm auf die Hälfte des Teiges verteilen. Zwischenräume mit Wasser bepinseln. Zweite Teighälfte über den mit Füllung belegten Teig legen. Zwischenräume gut andrücken. Ravioli mit dem Teigrädli ausschneiden. Auf ein bemehltes Küchentuch legen.
  3. Ravioli in Salzwasser 5-6 Minuten garen, herausnehmen und abtropfen lassen.
  4. Tomaten in einer Bratpfanne leicht erwärmen, Ravioli darin schwenken und anrichten. Mit Sbrinz bestreuen.

Statt Bärlauch Basilikumblätter und Basilikumpesto verwenden.
Das Aroma verstärkt sich, wenn man die Füllung oder die fertigen Ravioli vor dem Genuss ein paar Stunden ruhen lässt.

1 Portion enthält:

Energie: 2742kJ / 655kcal, Fett: 19g, Kohlenhydrate: 93g, Eiweiss: 27g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.