• Drucken
Ragusa-Gipfel mit Quark
  • 1h10min
  • Vegetarisch
Ragusa-Gipfel mit Quark

Ragusa-Gipfel mit Quark

Saison
Statt Schoggistängeli veredelt ein Ragusa das Schoggigipfeli. Selber backen macht Spass und die Gipfel schmecken lauwarm himmlisch.
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (4.3 Sterne / 6 Stimmen)
back to top

Ragusa-Gipfel mit Quark

  • Drucken

Zutaten

4 Stück

MengeZutaten
Wallholz
Backpapier
Teig:
225 gMehl
½ TLSalz
75 gButter, kalt, in Stücken
250 gHalbfettquark
(oder Fertig-Butterkuchenteig)
75 gRahmquark
1 PäckliVanillezucker
1Eigelb
100 gRagusastängel aus dem Kühlschrank, längs halbiert

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

  • Zubereiten20min
  • Kochen / Backen20min
  • Kühl stellen30min
  • Auf dem Tisch in1h10min
  1. Teig: Mehl und Salz mischen. Butter beifügen und zu einer krümeligen Masse verreiben, eine Mulde formen. Quark hineingeben. Zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten. Zwischen 2 Backpapier-Bogen legen, etwas flach drücken, mit Wallholz auf die gewünschte Grösse rund auswallen. Oberes Backpapier entfernen, 30 Minuten kühl stellen. Rahmquark, Vanillezucker und Eigelb gut verrühren.
  2. Ofen auf 200°C Umluft/Heissluft vorheizen (Ober-/Unterhitze ca. 220°C).
  3. Kuchenteig vierteln, 2/3 der Quarkmasse auf den breiten Enden der Dreiecke verteilen, Ragusa darauflegen, von der breiten Seite her einrollen, die Enden eindrehen, damit keine Füllung austreten kann. Mit der restlichen Masse die Gipfel bestreichen. In der Mitte des vorgeheizten Ofens 20 Minuten backen.

Ragusa Gipfel lauwarm mit einer Kugel Vanilleglace servieren.

1 Stück enthält:

Energie: 2516kJ / 601kcal, Fett: 33g, Kohlenhydrate: 58g, Eiweiss: 16g

Hier gehts fein weiter

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.