• Drucken
Lachsravioli an Salbeisauce
Lachsravioli an Salbeisauce

Lachsravioli an Salbeisauce

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.8 Sterne / 16 Stimmen)
back to top

Lachsravioli an Salbeisauce

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
60 g Butter
½ Bund kleinblättriger Salbei, abgezupft
500 g Weissmehl
1 gestrichener TL Salz
4 Eier
1 EL Öl
etwas Mehl zum Bearbeiten des Teiges
20 g Butter
2 Schalotten, gehackt
350 g frisches Lachsfilet, fein gehackt
1 EL Zitronensaft
3 Zweige Dill, gehackt
3 EL Doppelrahm
Salz, Pfeffer
1 EL Öl

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für den Teig das Mehl im Kranz auf die Arbeitsfläche sieben. Salz, Eier und Olivenöl vermischen und in die Mitte geben.
  2. Von der Mitte aus mit den Fingern zu einem glatten Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen.
  3. Eine Steingutschüssel mit kochendem Wasser vorwärmen, das Wasser weggiessen und die heisse Schüssel über den Teig stülpen und 30 Minuten ruhenlassen.
  4. Für die Füllung alle Zutaten sorgfältig mischen und kräftig würzen.
  5. Den Teig in vier Teile aufteilen und jeden Teil für sich auf der Nudelmaschine 1 mm dick auswallen (Nudelmaschine Nr. 5-6).
  6. 5-6 cm grosse Rondellen ausstechen, die Hälfte der Rondellen in der Mitte mit der Füllung belegen. Die Ränder mit Waser bestreichen, eine zweite Rondelle darauflegen und die Ränder gut andrücken
  7. Auf ein leicht bemehltes Tuch legen, bis alle Ravioli fertig sind.
  8. In viel Salzwasser mit etwas Öl 3-4 Minuten ziehen lassen. Mit der Schaumkelle herausnehmen, etwas abtropfen lassen und auf vorgewärmten Tellern oder in einer Schüssel anrichten.
  9. Die Butter in einem Pfännchen schmelzen, die Salbeiblätter zufügen und kurz braten. Über die Ravioli verteilen und sofort servieren.

1 Portion enthält:

Energie: 2906kJ / 694kcal, Fett: 20g, Kohlenhydrate: 92g, Eiweiss: 35g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.