• Drucken
Kartoffel-Marzipan-Soufflé mit Glühwein-Dörrzwetschgen
  • Vegetarisch
Kartoffel-Marzipan-Soufflé mit Glühwein-Dörrzwetschgen

Kartoffel-Marzipan-Soufflé mit Glühwein-Dörrzwetschgen

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (5 Sterne / 2 Stimmen)
back to top

Kartoffel-Marzipan-Soufflé mit Glühwein-Dörrzwetschgen

  • Drucken

Zutaten

Für 6 Personen

MengeZutaten
6 Souffléförmchen von 2 dl Inhalt
Butter für die Förmchen
Dörrzwetschgen (2 Tage vorher marinieren):
200 gDörrzwetschgen
2 dlRotwein
3 ELZucker
1Gewürznelke
½Zimtstange
½Zitrone, in feine Scheiben geschnitten
1 ELZwetschgenwasser
Soufflé:
200 gGschwellti, mehlige Sorte, z.B. Agria, Matilda, Désirée
50 gBackmarzipan
2 ELMandellikör, z.B Amaretto
50 gMandeln, gerieben
2Eigelb
5Eiweiss
½ TLBackpulver
50 gZucker

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für die Dörrzwetschgen Rotwein mit Zucker, Gewürznelke, Zimtstange und Zitronenscheiben aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen. Den Glühwein durch ein feines Sieb über die Dörrzwetschgen giessen. Auskühlen lassen, Zwetschgenwasser dazugeben und mindestens zwei Tage im Kühlschrank marinieren.
  2. Für das Soufflé die Kartoffeln schälen und durch ein Passevite treiben. Auskühlen lassen.
  3. Backmarzipan mit Mandellikör, Mandeln und Eigelb schaumig rühren und mit dem Kartoffelpüree mischen.
  4. Eiweiss schaumig schlagen, Zucker und Backpulver langsam einrieseln lassen und steif schlagen, bis die Masse glänzt und sich Spitzen bilden.
  5. Das Eiweiss nach und nach vorsichtig unter die Kartoffelmasse heben und in die ausgebutterten Förmchen füllen.
  6. In der Mitte des auf 200 °C vorgeheizten Ofens während ca. 10 Minuten backen. Sofort servieren.
  7. Die Dörrzwetschgen in einem Schälchen separat dazu servieren.

Eingelegte Glühwein-Dörrzwetschgen lassen sich einige Wochen im Kühlschrank aufbewahren.

1 Portion enthält:

Energie: 1089kJ / 260kcal, Fett: 9g, Kohlenhydrate: 29g, Eiweiss: 8g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.