ch sign

Ap­fel-Re­zep­te & TippsWähe, Süss­most­crè­me und Co.

Apfelwähe, Apfelstrudel, Süssmostcrème und, und, und … Äpfel lassen sich während des ganzen Jahres zu vielen wunderbaren Kuchen, Desserts oder Aufläufen verarbeiten. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Stöbern durch unsere Apfel-Rezeptsammlungen und Sortentabelle.

Schlagrahm, Quark oder Crème fraîche - Schweizer Milchprodukte lassen sich hervorragend mit Äpfeln kombinieren.

Der Liebling der Nation

Der Apfel ist die beliebteste einheimische Frucht der Schweiz. Jedes Jahr werden fast 16kg pro Person gegessen. Kein Wunder, denn es lassen sich köstliche Gerichte damit zaubern.

Welcher Apfel für welches Gericht

Welche Sorte eignet sich am besten für einen Apfelkuchen und welche für ein Apfeltiramisu? In unserer Saisontabelle erfahren Sie, welche Äpfel sich am besten zu welchen Gerichten verarbeiten lassen und dazu gibt es auch gleich passende Rezept-Vorschläge.

Top 5 der be­lieb­tes­ten Schweizer Ap­fel­sor­ten

Tarte Tatin - eine wahre Lie­bes­ge­schich­te

Im 19. Jahrhundert versüsste Stephanie Tatin in einem kleinen Hotel in der Loire ihren Gästen das Leben mit einer knusprigen Apfeltorte. Eines Abends verdrehte ihr ein Jäger den Kopf und sie schob die Äpfel für ihr beliebtes Dessert ohne Teig in den Ofen. Nach kurzer Zeit bemerkte Mademoiselle Tatin ihr Malheur, legte kurzerhand den vergessenen Mürbeteig auf die karamellisierten Äpfel und schob die Form zurück in den Ofen. Danach stürzte sie den Inhalt auf eine Platte. Et voilà.

Re­zept-Tipp der Redaktion

Erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie die perfekte Tarte Tatin backen.

Ku­chenteig nach Grosis Rezept

Kuchenteig selber machen ist enorm einfach und schnell gemacht. Feine Schweizer Butter, Mehl, Wasser und etwas Salz. Zusammenfügen und kühl stellen. Voilà! Keine Zusatzstoffe, keine Frischhaltemittel. Selbst gemachter Kuchenteig schmeckt so viel besser. Wie beim Grosi!

Weiterempfehlen
Drucken