Sys­tem­ver­gleich Milch­pro­duk­ti­on (Ho­hen­rain II)

Die Milchproduzenten in der Schweiz sind gefordert, die Produktivität und die Effizienz zu erhöhen. Aufgrund topografischer und struktureller Einschränkungen praktiziert eine grosse Anzahl der Schweizer Milchproduzenten ein Fütterungssystem mit Teilweide und Zufütterung im Stall. Dies hat den Vorteil, dass auch nicht arrondierte Flächen zur Produktion von Grünfutter genutzt werden können.

Er­folg­reich mit Milch aus Gras - Drei Systeme im Vergleich

Im Projekt wurden drei verschiedene Milchproduktionssysteme verglichen. Alle drei Strategien basieren auf einem hohen Anteil an frischem Wiesenfutter in der Ration. Während drei Jahren (2014-2016) wurden die Strategien auf 36 Schweizer Praxisbetrieben sowie auf dem Gutsbetrieb des BBZN Hohenrain untersucht. Im Zentrum der Auswertungen steht die Entwicklung von Optimierungsmöglichkeiten in den Bereichen Arbeits- und Betriebswirtschaft, Futterbau, Tierhaltung, Effizienz und Nachhaltigkeit.

Vor­stel­lung der Resultate

Am Freitag, 1. September werden in Hohenrain LU die Resultate des Projekt an einer Fachtagung vorgestellt.

Weiter gibt es grosse Praxistage:

  • Mittwoch 6. September 2017, BBZN Hohenrain LU
  • Mittwoch 13. September 2017, BBZ Arenenberg, Tänikon TG
  • Freitag 15. September 2017, INFORAMA Zollikofen BE
Weiterempfehlen
Drucken