ch sign

Grilltipp: das perfekte Grillfleisch?

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, das Grillgut bei einem Metzger seines Vertrauens zu kaufen, wo man die Herkunft des Fleisches bis zum Hof zurückverfolgen kann. Setzen Sie auf Schweizer Urprodukte und Qualitätsware aus der Region, auch bei den Zutaten.

Temperaturen?

Das Fleisch ist perfekt, wenn die Endkerntemperatur, d.h. der Garpunkt, erreicht ist. Dafür braucht man einen Fleischthermometer. Bei einem Entrecôte liegt der Garpunkt bei 56°C, ein Roastbeef benötigt 53°C, ein Kalbsschulterbraten 74°C, der Schweinshals 76°C, die Spareribs 85°C und das Lammgigot 58°C.

Geschmack durch Holzssplitter?

Wer den richtigen Barbecuegeschmack haben will, gibt der Glut kleine Holzsplitter bei. Ich bevorzuge Hierfür eignet sich z.B. Fruchtholz aus Apfel- oder Kirschbaum und vom Whiskyfass. Die Splitter in eine Alufolie packen, zwei Löcher hineinstechen und das Ganze über die Glut geben.

Die Rauchnote?

Eine typische Rauchnote erhält das Fleisch, wenn es, nachdem es die optimale Kerntemperatur erreicht hat, einmal kurz über der Glut gewendet wird.

Weiterempfehlen
Drucken