• Drucken
Zitronensterne
  • 2h36min
  • Vegetarisch
Zitronensterne

Zitronensterne

Saison
Mürb und zart sind perfekte Zitronensterne - und zitronig natürlich. Dafür sorgen in diesem Rezept die Zitronenschale im Teig und die Lemon-Curd-Füllung.
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.4 Sterne / 484 Stimmen)
back to top

Zitronensterne

  • Drucken

Zutaten

Für 60-70 Stück

MengeZutaten
Stern-Ausstechförmchen von ca. 4 cm Ø
Backpapier
250 gButter, weich
125 gPuderzucker
½Zitrone, abgeriebene Schale
1 PriseSalz
1Eiweiss, leicht verquirlt
350 gMehl
1Eiweiss, leicht verquirlt
2 - 3 ELHagelzucker, im Cutter etwas feiner gemahlen
Puderzucker zum Bestäuben
250 - 300 gLemon Curd

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

  • Zubereiten1h15min
  • Kochen / Backen6min
  • Kühl stellen1h15min
  • Auf dem Tisch in2h36min
  1. Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Puderzucker, Zitronenschale, Salz und Eiweiss dazugeben und rühren, bis die Masse hell ist. Mehl dazusieben, zu einem Teig zusammenfügen. In Folie gewickelt 1 Stunde kühl stellen.
  2. Teig auf wenig Mehl 3 mm dick auswallen, Sterne ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, 15 Minuten kühl stellen. Die Hälfte der Sterne mit wenig Eiweiss bestreichen, Hagelzucker daraufstreuen, mit Puderzucker bestäuben.
  3. In der Mitte des auf 200°C vorgeheizten Ofens 6-8 Minuten backen.
  4. Je 1 Bödeli und Deckeli mit etwas Lemon Curd zusammensetzen, trocknen lassen.

Lemon Curd (Zitronencrème) gibts im gut assortierten Grossverteiler.
Trocken und kühl gelagert 2-3 Wochen haltbar. Oder tiefkühlen, Haltbarkeit: 2 Monate.

1 Stück enthält:

Energie: 255kJ / 61kcal, Fett: 4g, Kohlenhydrate: 7g, Eiweiss: 1g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.