Rezepte & Kochideen
  • Drucken
Saurer Glühwein-Kräuter-Mocken
  • 30min
Saurer Glühwein-Kräuter-Mocken

Saurer Glühwein-Kräuter-Mocken

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.3 Sterne / 4 Stimmen)
back to top

Saurer Glühwein-Kräuter-Mocken

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
1 Brattopf
1 kg Rindsbraten, z.B. Schulterfilet
Salz, Pfeffer
Bratbutter oder Bratcrème
Beize:
ca. 7 dl kräftiger Glühwein
1 dl Apfelessig
½ dl Rum
1 Zwiebel, in Stücke geschnitten
1 Knoblauchzehe, halbiert
1 Stück Ingwer, halbiert
2 Rüebli, geschält, in Stücke geschnitten
ca. 100 g Sellerie, gerüstet, gewürfelt
1 Lorbeerblatt
2 Thymianzweiglein
je 1 Stück Orangen- und Zitronenschale, dünn abgeschält
2 Nelken
1 Zimtstange
2 Sternanis
½ EL Kardamom
½ EL Koriander
Pfefferkörner, zerdrückt
Sauce:
4 dl Beize, aufgekocht, fein abgesiebt
2-3 EL Maisstärke, mit wenig Wasser angerührt
1 EL Zucker
3 EL Crème fraîche
Salz, Pfeffer
Thymian zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereiten: ca. 30 Minuten
Schmoren: ca. 2 Stunden
  1. Für die Beize alle Zutaten in einer Chromstahlpfanne verrühren, Fleisch hineinlegen. Falls es nicht ganz mit Wein bedeckt ist, mehr Wein dazugiessen. Zugedeckt an einem kühlen Ort 4-5 Tage stehen lassen. Das Fleisch ein Mal pro Tag wenden.
  2. Fleisch herausnehmen, mit Haushaltpapier trockentupfen, würzen und rundum in der heissen Bratbutter kräftig anbraten, herausnehmen. Gemüse und Gewürze im restlichen Bratfett andämpfen. Mit den 4 dl Beize ablöschen, aufkochen. Fleisch hineinlegen, zugedeckt bei kleiner Hitze 1 ½-2 Stunden schmoren.
  3. Fleisch herausnehmen, kurz warm stellen. Sauce absieben, in die Pfanne zurückgeben und mit der angerührten Maisstärke unter ständigem Rühren aufkochen. Ist die Sauce zu dünn, nach Belieben mit mehr Maisstärke eindicken. Gemüse wieder beigeben. Restliche Zutaten beifügen, würzen.
  4. Fleisch tranchieren, mit der Sauce servieren, garnieren.

Dazu passen Rosenkohl, blanchiert, in Butter knapp weich gedämpft und mit kandiertem fein gehacktem Orangeat gemischt, und nach Belieben Kartoffelstock, Nudeln oder Reis.

Energie: 1939kJ / 463kcal, Fett: 19g, Kohlenhydrate: 9g, Eiweiss: 51g