• Drucken
Kürbis-Tätschli mit Apfeltatar
  • 50min
  • Vegetarisch
Kürbis-Tätschli mit Apfeltatar

Kürbis-Tätschli mit Apfeltatar

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.8 Sterne / 5 Stimmen)
back to top

Kürbis-Tätschli mit Apfeltatar

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Backpapier
Tätschli:
700 gKürbis, z.B. Butternuss, geschält, entkernt, gewürfelt
1Zwiebel, fein gehackt
1Knoblauchzehe, gepresst
Salz, Pfeffer
1Ei
ca. 150 gMehl
2 ELglattblättrige Petersilie
ca. 100 gGruyère AOP, in dünne Scheiben geschnitten, für die Füllung
ca. 75 gPaniermehl
Bratbutter oder Bratcrème
Apfeltatar:
4rotschalige Äpfel, z.B. Pink Lady, gerüstet, klein gewürfelt
Butter zum Dämpfen
wenig Bouillon
1 - 2 ELApfelessig
1 ELBirnendicksaft
Thymianblättchen
Salz, Pfeffer
gehackte Haselnüsse und Thymian zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereiten: ca. 50 Minuten
Auskühlen: ca. 20 Minuten
  1. Tätschli: Kürbis, Zwiebel und Knoblauch würzen, auf dem Dämpfkörbchen weich kochen, herausnehmen, auf einem Blech verteilen, 15-20 Minuten trocknen und abkühlen lassen.
  2. Kürbis durch das Passe-vite drehen. Mit Ei, Mehl und Petersilie gut mischen. Portionenweise 12 Tätschli formen, dabei je mit einer Gruyère-Scheibe füllen. Tätschli im Paniermehl wenden, auf Backpapier legen.
  3. Tatar: Äpfel in der Butter andämpfen, mit Bouillon, Essig und Birnendicksaft knapp weich kochen, würzen.
  4. Portionenweise Tätschli in nicht zu heisser Bratbutter knusprig backen, auf vorgewärmte Teller geben, mit Apfeltatar, Haselnüssen und Thymian garnieren.

Mit wenig Crème fraîche servieren.

1 Portion enthält:

Energie: 2018kJ / 482kcal, Fett: 15g, Kohlenhydrate: 70g, Eiweiss: 16g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.