• Drucken
Kalbsmedaillons mit Röstitalern und Grünspargeln
  • 1h
Kalbsmedaillons mit Röstitalern und Grünspargeln

Kalbsmedaillons mit Röstitalern und Grünspargeln

  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.9 Sterne / 15 Stimmen)
back to top

Kalbsmedaillons mit Röstitalern und Grünspargeln

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Kalbsmedaillons:
8Kalbsmedaillons, je 80 g
Bratbutter oder Bratcrème
¾ TLSalz
Pfeffer
Röstitaler:
1 kgGschwellti
1 TLSalz
Pfeffer
Bratbutter oder Bratcrème
1 kggrüne Spargeln, gerüstet
Estragon-Rahmsauce:
2 dlWeisswein oder Bouillon
2 dlRahm
1 ELSenf
1 BundEstragon, abgezupfte Blättchen, grob zerkleinert
½ TLBouillonpaste
Pfeffer
wenig abgeriebene Zitronenschale
Estragon zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Vorbereiten: Fleisch 30 Minuten vor dem Anbraten aus dem Kühlschrank nehmen
Zubereiten: ca. 1 Stunde
  1. Medaillons: Ofen auf 80°C vorheizen. 2 Platten und 4 Teller darin vorwärmen. Fleisch in der heissen Bratbutter rundum 4-5 Minuten anbraten, würzen. Auf eine vorgewärmte Platte geben und in der Mitte des auf 80°C vorgeheizten Ofens 35-40 Minuten niedergaren.
  2. Röstitaler: Gschwellti schälen und an der Röstiraffel in eine Schüssel raffeln, würzen. Bratbutter in der Bratpfanne schmelzen. Kartoffelmasse portionenweise zu kleinen Rondellen formen, flachdrücken. Auf jeder Seite 5-10 Minuten goldgelb und knusprig braten, warm stellen.
  3. Spargeln in reichlich Salzwasser knapp weich kochen, abgiessen.
  4. Sauce: Weisswein oder Bouillon, Rahm und Senf aufkochen, 15-20 Minuten einköcheln. Estragon beifügen, pürieren, würzen.
  5. Medaillons, Röstitaler und Spargeln auf vorgewärmten Tellern anrichten, garnieren. Mit der Sauce servieren.

1 Portion enthält:

Energie: 2441kJ / 583kcal, Fett: 26g, Kohlenhydrate: 35g, Eiweiss: 42g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.